Das höchste deutsche Haus: Der Commerzbank-Tower

Commerzbank-Hochhaus

Commerzbank-Hochhaus

Zugegeben: Seit der Finanzkrise sorgt die Commerzbank nur noch bedingt für Höhepunkte. Umso schöner, dass ein Rekord seit den 90ern Bestand hat. Der Commerzbank-Tower ist Deutschlands höchstes Haus.

Ganz nach oben hat es der Vorstand der Commerzbank nicht gebracht. Er sitzt in der 47. und 48. Etage von Deutschlands höchstem Gebäude. Insgesamt hat der Tower sogar 65 Geschosse. Entworfen wurde das Frankfurter Hochhaus vom Star-Architekten Norman Foster.

Skyline mit Commerzbank-Hochhaus (Mitte)

Skyline mit Commerzbank-Hochhaus (Mitte)

Ganze zwei Meter machten 1997 den Unterschied. Mit 259 Metern (mit Antenne sogar 300 Meter) ist der Commerzbank-Tower genau zwei Meter höher als der Frankfurter Messeturm. Der Tower prägt das Bankenviertel der Stadt mit Deutschlands spektakulärster Skyline. 1997 war das dreieckige Gebäude sogar das höchste Europas, wurde mittlerweile aber von einem in Moskau abgelöst. Im Hochhaus arbeiten rund 2.800 Menschen, die meisten bei der Commerzbank.

Text/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 4 =