Ausflugstipps

Einige Tipps und Artikel lassen sich wunderbar zu Ausflügen kombinieren. In loser Reiherfolge stellen wir deshalb hier Ausflugstipps zusammen:

TIPP 5: Auf den Spuren von Borussia – die BVB-Tour durch Dortmund

Der Friedensplatz nach Einbruch der Dunkelheit

Der Friedensplatz nach Einbruch der Dunkelheit

Die wichtigsten Kultstätten für Fußballfans befinden sich in unmittelbarer Nähe. Viele von ihnen sind hier bei Colorfulcities ausführlich beschrieben. Im Einzelnen finden Sie hier Portraits folgende Artikel rund um Borussia Dortmund:

Allem voran natürlich: Das schönste Stadion der Welt. Schon zweimal haben wir uns mit Der Friedensplatz  – der neue Borsigplatz und Das gelbe Meer – Fans feiern ihren BVB auf dem Friedensplatz einer weiteren wichtigen Pilgerstätte gewidmet. Fußläufig zu erreichen: Der Alte Markt – bei Championsleague-Spielen treffen hier BVB- auf Gäste-Fans. Ebenfalls ganz in der Nähe in der City: Die höchste Anzeigetafel der Welt. Hier wurden bei einem Pokalspiel die Ergebnisse mit beleuchteten Fenstern angezeigt. Natürlich dürfen auch Bilder der Mannschaft nicht fehlen. In: Fußballhauptstadt – Bilder von Klopp und Co. Und abschließend: Das View im Dortmunder U – hier feiert der BVB seine Siege. Auch das U liegt direkt in der City.

TIPP 4: Rund um den Gasometer in Oberhausen

RuhrIn Oberhausen ballen sich die Attraktionen auf wenigen Metern. Die Ausstellungshalle Gasometer, die höchste Ausstellungshalle der Welt, bietet nicht nur attraktive Ausstellungen, sondern auch einen wahnsinnig coolen Blick von ganz oben.  Der Gasometer liegt in direkter Sichtweite zu Europas größter Shoppingmall, dem CentrO. Direkt bei CentrO und Gasometer: Das Legomuseum, eine Café- und Gastromeile sowie ein Kino. Wer den Kanal einige Meter Richtung Duisburg entlang geht, landet beim Schloss Oberhausen und der bunten Spiral-Brücke „Slinky Springs of Fame“.

 

TIPP 3: Radtouren an den Kanälen im Ruhrgebiet

RuhrTopfeben und immer gerade aus – entlang fast aller Kanäle im Ruhrgebiet verlaufen Radwege.

Nach und nach stellen wir hier die spannendsten Routen vor. Bisher online:

TOUR 1: Von Gelsenkirchen nach Herne – am Rhein-Herne-Kanal

Die Tour führt vom Nordsternpark in Gelsenkirchen vorbei an Häfen oder dem kunstvoll gestalteten Gasbehälter (siehe Fotos links) bis zum Gelände der Cranger Kirmes

TOUR 2: Radtouren am Hamm-Datteln Kanal

Hier gibt es zwei Varianten: Die kurze von Hamm nach Datteln, die längere von Hamm über Datteln nach Dortmund. Auf der Tour liegen auch das Colani-UFO in Lünen und der Yachthafen Marina Rünthe. Die Tour bis Dortmund endet im Hafen, in dem einige Beachclubs zur Erholung von der Radtour einladen.

TIPP 2: Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn

Die Straßenbahnlinie 302 führt von Bochum über Wattenscheid bis nach Gelsenkirchen-Buer

Die Straßenbahnlinie 302 führt von Bochum über Wattenscheid bis nach Gelsenkirchen-Buer

Im Artikel über die Linie 302 von Bochum nach Gelsenkrichen gibt es eine schöne Beschreibung der Route inklusive Haltestellen, an denen es sich lohnt auszusteigen. Entlang der Route befinden sich beispielsweise die in TIPP 1 genannten Attraktionen rund um die Jahrhunderthalle, aber auch die Zeche Holland, die Gelsenkirchener City oder die Veltins Arena. Die Fahrt dauert (ohne Ausstieg) rund eine Stunde. Zu sehen gibt es Highlights aus dem Ruhrgebiet, aber eben auch Problemviertel. Entlang der Route erleben Sie Ruhrgebiet pur.

Die gesamte Route: Linie 302

TIPP 1: Industriekultur Bochum

RuhrGrillen, picknicken, spazieren gehen und das vor historischer Kulisse. das bietet der Westpark in Bochum. Ein ehemaliges Industriegelände, das in den vergangenen Jahren zu einem Park mit Wasser, grünen Wiesen und Wegen auf Stehlen umgestaltet wurde. Neben der Natur können Besucher auch ein der schönsten Gebäude aus der industriellen Blütezeite des Ruhrgebiets besichtigen: Die Jahrhunderthalle. Der Park liegt unmittelbar hinter bzw. teilweise auch rund um dieses Industriedenkmal.

Ausführliche Tipps finden Sie in diesen Artikeln bei Colorfulcities:

Westpark – Ein Park für Industrieromantiker

Die Bochumer Jahrhunderthalle

Ruhr-Triennale

Text/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: