BBK Live – Open Air in Bilbao

Hauptbühne beim BBK Live in Bilbao

Bilbao hat nicht nur das Guggenheim zu bieten, sondern auch das BBK Live, eins der renommiertesten Rock-Festivals Europas, bei dem von R.E.M. bis Depeche Mode schon alle Größen der Szene gespielt.

Die Kulisse ist einmalig. Hoch oben auf einem Berg vor Bilbao sind vier großen Bühnen aufgebaut. Idyllisch zwischen Felsbrocken gelegen. Mit Blick auf die baskische Metropole Bilbao. Von der Location her sicherlich eins der schönsten Open Airs in Europa.

In einem Zelt steht eine weitere Bühne

Auf dem Berg steht eine große und eine Nebenbühne für die großen Acts, die sich auf beiden Bühnen abwechselnd. Parallel würde auch nicht gehen, denn die Bühnen sind recht nah beieinander, sodass sich der Sound zu einem Brei vermischen würde. Daneben ist auch noch ein Zelt mit Bühne aufgebaut. Das schadet in Bilbao nicht, denn in der Stadt scheint es immer zumindest ein paar Schauer zu geben. Auf einer vierten Bühne im Eingangsbereich spielen eher lokale oder regionale Acts.

Das volle Festivalgelände beim Auftritt der Killers

Das Programm wird zudem von einem Dancefloor ergänzt, auf dem international bekannte DJs Elektro-Musik auflegen. Die Tanzfläche liegt zwischen einigen Bühnen, die Beschallung erfolgt mit Boxen, die nah und im kreis um die Bühne stehen. Das ist gut für den Sound und hat auch noch einen praktischen Effekt: Weil der Dancefloor nicht weit von den Live-Bühnen entfernt ist, isat so wenig von der Lautstärke der Rock-Bühnen zu hören.

BBK Live im Colorfulcities-Video

Das BBK gibt es seit 2006. Ziel ist es, mehr Touristen nach Bilbao zu locken. Zuvor hatte der Tourismusverband ein Formel-Renault-Rennen in Bilbao getestet. Weil aber kaum Besucher von außerhalb kamen, wurde das Open Air ins Leben gerufen. Mit viel Erfolg. Ein Viertel der bis zu 200.000 Besucher kommt aus dem Ausland, hauptsächlich aus Frankreich und Großbritannien.

Dancefloor zwischen den Bäumen

Die Liste, der Stars, die schon beim BBK gespielt haben, ist lang: Guns’n’Roses, Placebo (beide 2006), Red Hot Chili Peppers, Iron Maiden (beide 2007), R.E.M, Lenny Kravitz, ZZ Top (alle 2008), Depeche Mode (2009, 2013 und 2017), Pearl Jam, Rammstein (beide 2010), Coldplay (2011), The Cure (2012), Kings of Leon, Green day (2013), Mumford & Sons (2015), Pixies (2016), The Killers (2017).

Hauptbühne beim Auftritt von Depeche Mode

Vor dem Vergnügen ist für Besucher allerdings erstmal Warten und Schwitzen angesagt. Ein Shuttlebus bringt die Musikfans aus der Stadt auf den Hügel. Und weil bis zu 200.000 kommen, ist erstmal Warten auf den Bus angesagt. Eine halbe bis dreiviertel Stunde in der Schlange sind schon gut. Dummerweise bringt der Bus die Besucher dann nicht ganz auf den Berg, die letzten Meter müssen zu Fuß bewältigt werden. Das kann bei Hitze und steilen Wegen eine schweißtreibende Angelegenheit werden.

Blick vom Festivalgelände auf Bilbao

Das BBK Live ist ideal für alle Musikfans, die auf Campen im Schlamm keine Lust mehr haben. Durch die Nähe zu Bilbao gibt es ausreichend Hotelzimmer in unmittelbarer Nähe. Vom einfachen preiswerten Zimmer bis zur 4- oder 5-Sterne-Herberge. Das Festival geht über drei Tage und findet an einem Wochenende von Donnerstag bis Samstag Anfang Juli statt.

Bilbao im Colorfulcities-Video:

Tipps und Touren in und um Bilbao:

Vom Hop-On-Bus bis zur Fahrt zum Golf von Biscaya. Hier einige Ausflugtipps. Mehr Infos und Option, auch vorab online zu buchen, finden Sie, wenn Sie den Link anklicken:

Mit dem Hop-On-Hop-Off-Bus durch Bilbao

Geführte Radtour durch Bilbao

Ausflug ins Weinanbaugebiet rund um Bilbao

Tagestour nach San Sebastian und Biarritz

Tagestour an die Küste und an den Golf von Biskaia

Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − 3 =