Cristo Rei – die Jesus-Statue bei Lissabon

Cristo Rei

Jesus breitet seine Arme aus und schaut von einem riesigen Sockel auf Lissabon herab. Die Statue im Vorort Almada ist auch für weniger Gläubige sehr beeindruckend.

Wer schon mal in Rio de Janeiro war, dem kommt diese Statue irgendwie bekannt vor. Cristo Sei ist tatsächlich inspiriert worden von Jesus auf dem Berg Corcovado in der brasilianischen Metropole. In den 1930er-Jahren besuchte der Erzbischof von Lissabon Rio und war so begeistert, dass er eine ähnliche Figur in seiner Heimatstadt aufstellen wollte.

Cristo Rei

Die Pläne wurden jedoch vom Zweiten Weltkrieg durchkreuzt, sodass die katholische Kirche das Projekt hinausschob. Sollte Portugal vom Krieg verschont bleiben, sollte die Christus-Figur errichtet werden. So die Abmachung zu Kriegszeiten.

Blick von der Aussichtsplattform auf die Brücke 25. April

Weil Portugal tatsächlich nicht in den Krieg gezogen wurde, begannen 1949 die ersten Planungen zum Bau der Statue. Der Bau des 75 Meter hohen Sockels mit der knapp 40 Meter hohen Christus-Figur wurde letztendlich 1959 beendet. Dem Gottesdienst zur Eröffnung am Pfingstsonntag 1959 wohnten 300.000 Gläubige bei.

Cristo Rei und Lissabon im Colorfulcities-Video

Heute können Sie mit einem Aufzug auf den Sockel fahren, der Blick auf die Brücke 25. April ist zwar toll, aber eigentlich können Sie den genauso von der Plattform vor der Statue haben.

Auf den üblichen Stadtrundfahrten wird Cristo Sei leider in der Regel nicht angeboten, weil die Statue auf der anderen Seite des Tejo liegt. Am besten gelangen Sie mit dem Auto zur Figur. Wer keins hat, kann auch Schiff und Bus nehmen. Das Schiff startet in der Innenstadt am Hafenterminal am Platz der Handelskammer.

Tipps, Touren und Ausflüge in Lissabon:

Bitte Links anklicken, um mehr zu erfahren. Sie können die Touren auch vorab online buchen

Text/Fotos/Video (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − sieben =