Das ARoS-Museum und der Panorma – Rundgang

Rundgang im ARoS-Museum – der Eintritt ist mit der Aarhus Card kostenlos

Ein bisschen traurig muss das für die Museumsmacher schon sein. Am meisten können sich die Besucher für den Panorama-Rundgang auf dem Dach begeistern, weniger für die wirklich guten  Kunstwerke.

Ein Besuch im ARoS-Museum gehört zum Pflichtprogramm. Weniger wegen der Werke, sondern mehr wegen der Aussicht vom Dach. Da der Besuch in der Aarhus Card (mehr in diesem Artikel) eingeschlossen ist, macht eigentlich jeder Tourist Halt im Museum.

Das ARoS-Museum und Aarhus im Colorfulcities-Video:

50 Meter über der Stadt auf dem Dach des Museums verläuft „Your Rainbow Panorama“, so heißt der Rundgang in Regenbogenfarben. Darunter befindet sich noch eine Terrasse, von der Sie ebenfalls einen herrlichen Blick über die Stadt haben.

Das ARoS-Museum

Die Wurzeln des Museum liegen bereits in den 1850er-Jahren als Aarhuser Bürger eine Kunstsammlung anlegten. Daraus entstand das Aarhuser Kunstmuseum, das ursprünglich recht klein war. 2004 wurde das heutige große ARoS von Königin Margarethe II. eröffnet.

Neben wechselnden Sonderausstellungen verfügt das Museum über zwei Sammlungen. Eine mit dänischer Kunst von 1770 bis 1930, die andere mit internationaler Kunst ab 1980. Das Museum zeigt rund 1100 Bilder, 400 Skulpturen und 200 Videos.

Blick vom Museum auf Aarhus

Text/Fotos/Video (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 4 =