Das bunte Stadion in Aveiro

Das Stadion in Aveiro

Es war das bunteste Stadion der Fußball-Europameisterschaft 2004 in Portugal. Mittlerweile bröckelt die Farbe ab und eigentlich braucht die Arena auch kein Mensch.

Das Estadio Municipal de Aveiro (zu deutsch: städtisches Stadion) liegt vor den Toren Aveiros. 62 Millionen Euro kostete der Bau. Ziemlich rausgeschmissenes Geld, die Stadt zahlt die Kredite zwar immer noch ab, aber mehr als ein-, zweimal im Jahr finden dort keine Spiele statt.

Sage und schreibe zwei Spiele haben während der Europameisterschaft 2004 in der 32.000 Zuschauer fassenden Arena stattgefunden. Tschechien gegen Lettland und Niederlande gegen Tschechien. Danach spielte dort der damalige Erstligist SC Beira-Mar. Allerdings kamen meistens nur ein paar tausend Zuschauer. Wenn überhaupt. Also erbarmte sich der portugiesische Fußballverband und trägt in Aveiro das Supercup-Spiel der Liga aus.

Das Stadion und Aveiro im Colorfulcities-Video

Sonst findet in dem Millionengrab so gut wie nichts statt. Beira-Mar spielt nämlich mittlerweile in der fünften portugiesischen Liga und ist längst in ein anderes Stadion umgezogen. Auch wenn das Stadion keinen braucht, ist es doch immerhin hübsch bunt.

Text/Foto/Video (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: