Das Sambadromo in Rio de Janeiro

Das Sambadrom in Rio

Das Sambadrom in Rio

Ein Stadion nur für den Karneval? So etwas gibt es wohl nur in Brasilien. Das berühmteste ist das Sambadromo in Rio, das fast 90.000 Zuschauer fasst. Hier findet der berühmte Karneval in Rio statt.

90 Minuten haben die Sambagruppen Zeit, um sich vor dem lautstarken Publikum zu präsentieren. Auf 700 Meter Länge trommeln und tanzen sie um den Titel „Sambaschule des Jahres“. An vier Tagen im Jahr. Von Freitag bis Dienstag an Karneval. Eine Jury beurteilt u.a. die Kostüme und die Choreografie.

Das Sambadromo wurde Mitte der 80er-Jahre von Brasiliens Stararchitekt Oscar Niemeyer (1907 – 2012), der alle öffentlichen Gebäude in der am Reißbrett entstandenen neuen Hauptstadt Brasilia entworfen hat. Ob das Sambadromo ein Meisterwerk ist, mag jeder für sich beurteilen. Im Grunde steht eine Beton-Tribüne an der nächsten. Links und rechts. 700 Meter lang.

Eingang zum Sambadrom in Rio

Eingang zum Sambadrom in Rio

Außerhalb der Karnevalszeit proben hier Sambaschulen, zudem finden hier Rock- und Popkonzerte statt. Bei den Olympischen Spielen 2016 finden im Sambadromo die Bogenschieß-Wettbewerbe statt, außerdem laufen die Marathon-Teilnehmer durchs Karnevalsstadion.

Texte/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: