Die Burg Malmöhus und die Schloss-Gespenster

Die Burg Malmöhus

Die alte Wasserburg Malmöhus gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Abends spuken Gespenster durchs Schloss.

So kann Geschichte sein. Die Wasserburg wurde im 1526 von den Dänen gebaut, um ihre Macht in Schweden zu festigen und sich gegen Schweden zu verteidigen. 100 Jahre später waren es die Schweden, die die Burg eroberten, und sich von dort gegen dänische Angreifer (erfolgreich) wehrte. Später bis 1914 wurde das alte Gemäuer als Gefängnis genutzt.

Die Windmühle im Schlosspark

Rund um die Burg gibt es auch noch einiges zu sehen: Auf dem Gelände befindet sich das Malmöer Stadtmuseum, gegenüber das alte Kommandantenhaus, das erst als Waffenlager, später als Krankenhaus genutzt wurde. Zudem befindet sich im Schlosspark eine alte Mühle, erbaut 1850 im niederländischen Stil.

Der Innenhof der Burg

Normalerweise bietet sich bei solchen Sehenswürdigkeiten ein Ausflug tagsüber an. Beim Malmöhus, das nur gut zehn Minuten zu Fuß von der Innenstadt entfernt liegt, bietet sich jedoch auch ein Besuch nach 17 Uhr an. Dann beginnt in den alten Schlossfenstern eine Animation. Sie sehen u.a. Gespenster durch die Räume schweben.

Malmöhus und die Gespenster im Colorfulcities-Video:

Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + fünfzehn =