Die Inka-Festung Sacsayhuaman

Die Inkafestung Sacsayhuaman bei Cusco

Die Inkafestung Sacsayhuaman bei Cusco

Die Festung Sacsayhuaman gehört zu den Gebäude in Cusco, die noch aus der Inkazeit erhalten sind. Bis heute ist unklar wie genau die Mauern gebaut wurden.

Hier passt Stein auf Stein, auch wenn sie ungleich groß sind. Aus den riesigen Steinblöcken formten die Inkas eine nahezu uneinstürzbare Festung. Während die Gebäude der Spanier bei Erdbeben regelmäßig zusammenkrachten, blieben alte Inka-Bauwerke weitgehend stehen. Offenbar wegen der trapezförmigen Steine, die sich als wesentlich widerstandsfähiger als die Ziegelsteine der Spanier erwiesen.

 

Die Inkafestung Sacsayhuaman bei Cusco

Die Inkafestung Sacsayhuaman bei Cusco

Die Festung liegt oberhalb von Cusco. Von daher spricht viel dafür, dass sie zum Schutz der Hauptstadt der Inkas gebaut wurde. Endgültig nachgewiesen ist das aber nicht. Einige Forscher gehen davon aus, dass es sich vielmehr um ein Heiligtum handelt. Die ursprüngliche Festung wird um das Jahr 900 erbaut, danach erfolgten mehrere Erneuerungen durch die Inka. Der heute sichtbare Bau stammt aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Angeblich haben 20.000 Menschen 70 Jahre an der Fertigstellung gearbeitet.

Peru im Colorfulcities-Video:

Text/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: