Die Wallfahrtskirche Bom Jesus in Braga

Dom Jesus do Monte

Bom Jesus do Monte gilt als schönste Wallfahrtskirche Portugals. Zurecht. Auch wer mit Kirchen nichts am Hut hat, sollte sich den Anblick nicht entgehen lassen.

600 Stufen runter und 600 wieder rauf. Bei im Sommer nicht seltenen 40 Grad im Schatten eine schweißtreibende Angelegenheit. Aber unvermeidlich, wenn Sie die ganze Schönheit der Anlage bestaunen wollen. Die sehen Sie nämlich nur von ganz unten. Parkplätze und Station der Standseilbahn liegen nämlich oben.

Auch die Gärten rund um die Kirche sind sehenswert

Schon im 14. Jahrhundert stand hier auf einem Berg vor den Toren Bragas eine kleine Kapelle. Weil immer mehr Pilger kamen, wurde die Kirche immer weiter vergrößert bis sich die katholische Kirche entschied, ein großes Gotteshaus zu erbauen. Baubeginn des heutigen Ensembles war 1784. Bis zum ersten Gottesdienst dauerte es aber bis 1811.

Bom Jesus do Monte im Colorfulcities-Video

Wegen der barocken Treppe gilt Dom Jesus als schönste Wallfahrtskirche Portugals, manche sagen sogar der ganzen Welt.

Fast 600 Stufen führen nach oben

Eine zweite Sehenswürdigkeit ist die Standseilbahn, die auf den Berg führt. Sie ist die älteste mit Wasserkraft betriebene und noch funktionierende Standseilbahn. Sie wurde 1850 von einem Schweizer Ingenieur gebaut.

Eine Standseilbahn fährt auf den Berg

Text/Fotos/Video (c) Michael Westerhoff

 

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: