Die Zwölf Apostel in Kapstadt

Die Zwölf Apostel

Da hat sich jemand kräftig verzählt: Die Bergkette „Zwölf Apostel“ besteht eigentlich aus 18 Gipfeln. Macht nichts. Der Anblick ist unvergleichlich.

Die Apostel sind sozusagen das Hinterteil, also die Ausläufer, des Tafelbergs. Ambitionierte Wanderer können auch von Camps Bay (Stadteil von Kapstadt) über die Zwölf Apostel Richtung Tafelberg wandern. Die Apostel sind bis zu 800 Meter hoch.

Wer vom Chapman’s Peak, der Panoramastraße auf der Kap-Halbinsel kommt, hat einen besonders schönen Blick auf die Bergkette. Entlang der Straßen gibt es immer wieder Parkbuchten, um ein Foto zu schießen oder einfach nur den wunderbaren Blick auf die Berge und die Küste zu genießen.

Blick vom "Castle of Good Hope" in Kapstadt auf den Tafelberg

Ach ja, da war noch die Frage, warum die 18 Bergkuppen eigentlich „zwölf Apostel“ heißen. Möglicherweise hat sich jemand vor 500 Jahren verzählt. Eine Antwort auf die Frage wissen die Kapstädter auch nicht. Trotz des Zählfehlers heißen die Berge auch heute noch 12 und nicht 18 Apostel.

Text/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: