Flughafen Dortmund

DortmundMit knapp zwei Millionen Passagieren gehört Dortmund zu den kleineren Flughäfen in NRW. Trotzdem hält er einen Rekord: Bei den Verbindungen nach Osteuropa. Mit Ryanair, Germanwings und Wizzair starten hier hauptsächlich Billigflieger.

Mallorca, München, London – das sind die drei beliebtesten Ziel ab Dortmund. Aber insbesondere die Auswahl der unterschiedlichen Ziele in Osteuropa ist erstaunlich. Die Auswahl reicht von Kattowitz über Bukarest und Krakau bis nach Cluj in Rumänien. Das hat dazu geführt, dass der Flughafen bei Menschen mit osteuropäischen Wurzeln wesentlich bekannter als bei Menschen, die in der Region geboren sind, ist.

Ryanair-Maschine auf dem Rollfeld

Ryanair-Maschine auf dem Rollfeld

Die Geschichte des Flughafens reicht bis in die Vorkriegszeit hinein. Damals, in den 30er-Jahren, war der Airport größer als der in Düsseldorf. Allerdings besetzten die Nazis später den ursprünglichen Flughafen, damit war die Luftfahrtgeschichte in Dortmund bis in die 60er-Jahre beendet.

Am neuen (heutigen) Standort wuchs er kräftig bis in die 90er-Jahre. Das lag in erster Linie an der Fluggesellschaft Eurowings, damals die Nummer 2 hinter der Lufthansa, die ihren Unternehmenssitz in Dortmund hatte. Auf Wunsch der Airline folgte auch im Jahr 2000 der Bau eines neuen Terminals und einer längeren Start- und Landebahn. Allerdings übernahm die Lufthansa 2001 die Eurowings, benannte sie teilweise in Germanwings um, und zog nach Köln.

Der Flughafen stand plötzlich ohne seinen Hauptkunden da. Er machte aus der Not eine Tugend und lockte Billigflieger an. Zuerst Easyjet, später auch germanwings und die auf Osteuropa spezialisierte Wizzair. Seit 2013 fliegt auch Ryanair ab Dortmund. Unter anderem nach Girona an der Costa Brava, Faro, Porto und London.

BVB-Team beim Check-In in Dortmund (vor dem Championsleague-Finale 2013)

BVB-Team beim Check-In in Dortmund (vor dem Championsleague-Finale 2013)

Nachdem sich Air Berlin und Easyjet teilweise vom Airport zurückgezogen hatten, brachen die Passagierzahlen ein. Mittlerweile gehört Dortmund aber wieder zu den am stärksten wachsenden Flughäfen in Deutschland. Neben Ryanair sorgten auch Germanwings-Lufthansa für einen Aufschwung. Wer bei der Lufthansa ein Ziel in der Welt bucht, kann von Dortmund aus durchchecken. Das heißt: Passagiere steigen in Dortmund ins Germanwings-Flugzeug, geben das gepäck bereits dort auf und können dann ab München mit Lufthansa in die ganze Welt fliegen.

Text/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

5 × fünf =

%d Bloggern gefällt das: