Party und Beachclubs im Dortmunder Hafen

Altes Hafenamt in Dortmund

Altes Hafenamt in Dortmund

Im Liegestuhl in der Sonne liegen und dabei den Schiffen im Kanal zuschauen. Nicht irgendwelchen Kreuzfahrt-Riesen, sondern Kähnen, die zum Beispiel Kohle für die Kohlekraftwerke um die Ecke transportieren. Ein Vergnügen, das manch Bayer oder Nordlicht nicht nachvollziehen kann. An den Kanälen im Ruhrgebiet aber im Sommer durchaus üblich.

Als die Beachclubs in der City aufkamen, trug der Dortmunder Strand noch den nach Karibik oder Costa Brava klingenden Namen „Solendo“. Der Nachfolge-Strand dagegen liegt bei „Herrn Walter“. Walter ist nicht ein kauziger Ruhrpott-Kleingärtner, sondern ein Schiff. Auf dem finden das ganze Jahr Parties statt und im Sommer tummeln sich Sonnenanbeter und Studenten am künstlich aufgeschütteten Strand vor dem Schiff.

Neben Herr Walter lädt seit einigen Jahren auch die „Hafenliebe“ zum Schiffeschauen und Partymachen ein. Die „Hafenliebe“ mit Partys und Biergarten spricht eher Studenten an. Im Sommer fährt zudem das Partyschiff „Santa Monica“ über den Kanal. Ursprünglich war das Schiff eher etwas für Senioren, die eine gemütliche Tour über Kanal inklusive Kaffee und Kuchen genießen wollten. Seit den 90ern läuft die Santa Monica Freitag- und Samstagabend aber auch zu House- und Alternative-Partys aus, die von örtlichen DJs wie DJ Firestarter, der auch schon bei der Oscar-Verleihung aufgelegt hat, veranstaltet werden.

Hafen mit Partyschiff "Herr Walter" (links)

Hafen mit Partyschiff „Herr Walter“ (links)

Sie blicken dabei auf Europas größten Kanalhafen. Den Dortmunder Hafen, in dem Container, aber auch Kohle umgeschlagen wird. Ursprünglich wurde der Hafen von Kaiser Wilhelm II. gebaut, um Kohle aus dem Ruhrgebiet exportieren zu können. Heute bringen Schiffe die Kohle aus allen Teilen der Welt nach Dortmund. Denn im Gegensatz zum Bergbau gibt es die Kohlekraftwerke immer noch. Und die brauchen Futter, das sie im Ruhrgebiet nicht mehr bekommen.

Partyschiff Herr Walter

Partyschiff Herr Walter

Eins der schönsten Dortmunder Gebäude steht direkt am Hafen. Das alte Dortmunder Hafenamt von 1898 mit seinem fast 40 Meter hohen Turm. Die Hafenverwaltung ist längst in ein moderneres Gebäude umgezogen. Heute ist das Hafenamt ein beliebter Ort für Hochzeiten.

Text/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: