Bodo Harenberg, sein Hochhaus und die Spiegel-Buchliste

Das Harenberg-Hochhaus

Das Harenberg-Hochhaus

Im Harenberg City Center werden Sieger und Verlierer gemacht. Hier entsteht die wohl wichtigste Hitparade auf dem deutschen Buchmarkt: Die Spiegel-Bestseller-Liste. Mit dem Bau des Hochhauses hat sich Verleger Bodo Harenberg einen Traum erfüllt. 

Die Karriere von Bodo Harenberg beginnt in den Redaktionsräumen der Ruhr-Nachrichten. Als junger Mann absolviert er hier 1956 ein Zeitungsvolontariat. Nach einigen Stationen bei Zeitungen gründete der gebürtige Magdeburger 1970 den Buchreport. Ein Branchenmagazin für den Buchhandel. Mit dem Buchreport kommt auch erstmals eine Hitparade für Bücher auf den Markt. In den 80er- und 90er-Jahren feiert Harenberg zudem mit seinen Chroniken und Jahrbücher über wichtige Ereignisse große Erfolge. In fast jedem Haushalt, der etwas auf sich hält, darf zu dieser Zeit die Chronik, ein beliebtes Weihnachtsgeschenk, nicht fehlen.

1994 erfüllt sich der Verleger seinen wohl größten Traum: Den Bau eines Hochhauses. Des Harenberg City Centers, dem damals höchsten Haus Dortmunds (heute ist der RWE Tower höher). Ins 19-geschossige Harenberg City Center ziehen neben seinem Verlag auch zahlreiche andere Firmen ein. Das HCC ist seither auch ein wichtiger Ort für die Kultur. Im so genannten Tortenstück, ein kleiner Anbau in Form eines Tortenstücks, finden Lesungen von Schriftstellern, Kabarett-Abende und Auftritte von bekannten Sachbuch-Autoren statt.

HCC

HCC

 

Zu seinem 70. Geburtstag 2007 verkauft Harenberg seinen Verlag, den Buchreport unter anderem an den Spiegel-Verlag. Auch das Hochhaus wechselt den Besitzer. Heute gehört das 70 Meter hohe Haus der Investmentbank JP Morgan. Wer die Gelegenheit hat mit dem Glas-Aufzug ins oberste Geschoss zu fahren, sollte das auf jeden Fall tun. Aus dem obersten Stock haben Besucher einen wunderbaren Blick auf die Stadt und den angrenzenden Hauptbahnhof, der so wirkt, als ob Spielzeug-Eisenbahnen über die Gleise rollen. Oben befindet sich zudem der Amphi-Saal mit einem herrlichen Ausblick. Hier finden Emfänge und Hochzeiten statt.

Blick aus dem 16. Stock des Harenberg City Centers auf das Dortmunder U

Blick aus dem 16. Stock des Harenberg City Centers auf das Dortmunder U

Text/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × fünf =