Strand in Singapur

Strand auf Sentosa Island

Singapur ist eine Insel. Temperaturen ganzjährig um 30 Grad – das wäre ideal für einen Strandurlaub. Nur: Es gibt kaum Strände im Stadtstaat.

Wer genug von Hitze und Luftfeuchtigkeit in Singapur hat, fährt am besten auf Sentosa Island. Die Vergnügungsinsel, auf der sich auch ein Universal Freizeitpark mit Achterbahnen befindet, bietet mehrere Badebuchten mit Sand und Palmen. Die etwas kleinere Palawan Beach und die größere Siloso Beach. Außer am Wochenende sind die auch meistens ziemlich leer. Der Sand wurde aus Indonesien geholt.

Express-Zug auf die Insel

Die Buchten auf der Insel sind künstlich angelegt, der Sand stammt aus Indonesien. Im Grunde baden Sie mitten im Hafen. Das ist schön, weil sie beim Sonnenbaden Schiffe beobachten können. Das Wasser sieht zumindest auf den ersten Blick klar aus. Trotz der Nähe zum Hafen.

Palmen und Sandstrand

Von der Innenstadt können Sie mit der orangenen oder der violetten Metro-Linie zur Station Harbour Front fahren, hier befindet sich auch das Vivo-City-Einkaufszentrum und das Kreuzfahrt-Terminale. Von dort können Sie zu Fuß über eine Brücke (mit Roll-Bändern) zu Sentosa Island gehen oder den Expresszug benutzen, der direkt vor der ersten Bucht hält. Die Strände sind aber auch gut fußläufig erreichbar. Auf Sentosa gibt es ausreichend Hinweisschilder.


Touren und Tipps für Singapur

Für mehr Infos zu den Touren bitte auf den Link klicken. Sie können die Touren vor Ort oder auch vorab online buchen.

Mit dem Hop-On-Hop-Off-Bus durch Singapur

Kulinarische Tour inkl. zehn Verkostungen

Geführter Spaziergang durch Chinatown

4-stündige Kneipentour mit Nightlife-Pass

Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × zwei =