Kreuzfahrt nach Malaga – der moderne Hafen der Metropole

Kreuzfahrt-Schiff im Hafen

Kreuzfahrt-Schiff im Hafen

Immer dem Schild nach! Malaga ist einer der wichtigsten Kreuzfahrt-Häfen Spaniens. Im Sommer ist die City voll mit Kreuzfahrt-Touristen. Gut zu erkennen, an den Schildern mit Nummern, die Reiseführer vor sich her tragen. 

Malaga ist einer der Nutznießer des Kreuzfahrt-Booms. Praktisch alle großen Gesellschaften legen hier an. Von der AIDA über MSC und Costa bis zu TUI’s „Mein Schiff“. Die Stadt hat sich darauf eingerichtet. Wenn Kreuzfahrer zu Fuß ihr Schiff verlassen, landen sie als erstes an der Muelle One, dem Pier 1, einer Shoppingmeile mit Luxus-Boutiquen und schicken Restaurants. Mit Blick auf die Schiffe.

Von dort sind es aber nur ein paar Meter über die Hauptstraße bis in die Innenstadt. Dieser Weg ist Touristen schon deshalb zu empfehlen, weil in den engen Gassen und der breiten Fußgängerzone alles wesentlich preiswerter ist als am mondänen Pier 1.

Der Hafen von Malaga

Der Hafen von Malaga

Der Hafen von Malaga ist einer der ältesten am Mittelmeer. Schon vor 3.000 Jahren von den Phöniziern gegründet. Später nutzten die Römer ihn, um von hier aus Töpferwaren und Fisch in die antike Metropole zu bringen. Heute ist er nach Barcelona der zweitwichtigste Kreuzfahrthafen auf dem spanischen Festland.

Blick von der Festung auf den Hafen

Blick von der Festung auf den Hafen

Zu dem Boom hat auch der zwischen 2007 und 2010 Umbau der Hafenanlage beigetragen. Früher war der Hafen durch eine große Mauer von der Stadt getrennt. Nur wer eine Berechtigung hatte, durfte das Gelände betreten. Heute lädt der Hafen zum Bummeln ein und ist durch seine moderne Architektur geprägt.

Blick vom Kreuzfahrt-Terminal auf den Leuchtturm - rechts der Stadt-Strand

Blick vom Kreuzfahrt-Terminal auf den Leuchtturm – rechts der Stadt-Strand

Nur ein einziges historisches Gebäude ist im Hafen stehen geblieben: La Farola (siehe Bild oben), der alte Leuchtturm der Stadt, der von 1817 stammt.

Der Strand liegt direkt am Kreuzfahrt-Terminal

Der Strand liegt direkt am Kreuzfahrt-Terminal

Eine Alternative für Kreuzfahrer ist übrigens auch ein Tag am Strand. Der Stadt-Strand von Malaga beginnt direkt am Kreuzfahrt-Terminal. Links rum geht es in die Stadt, rechts rum zum Strand. Fußweg: Fünf Minuten. Der Strand eignet sich auch für einen Spaziergang, weil er sich kilometerlang Richtung Norden zieht. Am Strand selber gibt es in kleinen Restaurant frischen Fisch.

Kreuzfahrtschiff im Hafen von Malaga

Kreuzfahrtschiff im Hafen von Malaga

Wer mit dem Kreuzfahrt-Schiff nach Malaga kommt, muss übrigens nicht dem Fähnchen folgen. Die Stadt lässt sich wunderbar auf eigene Faust erobern, da alle Sehenswürdigkeiten relativ nah beieinander sind. Einen Überblick finden Sie im Artikel „10 Dinge, die man in Malaga unternehmen sollte“.

Text/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: