Kunst, Kultur und Museen in Toronto

Installation am Gebäude von Bell Media / CTV in Toronto

Toronto ist das kulturelle Epi-Zentrum Kanadas. Mit dem berühmten Toronto Film Festivals (TIFF), Musicals, einem renommierten Jazz-Festival und zahlreichen Museen.

Über eine halbe Million Zuschauer – davon kann die Berlinale in Berlin nur träumen. Das Toronto International Film Festival ist das beliebteste beim Publikum. Vielleicht auch, weil hier nicht eine Jury den Preis vergibt, sondern das Publikum. Das Festival im September ist eins der Highlights im Kulturkalender der Metropole.

Das von Daniel Libeskind umgestaltete Royal Ontario Museum ROM

Aber beileibe nicht das einzige. Jedes Jahr im Juni/Juli findet das Jazzfestival, bei dem Größen wie Pat Metheny oder Herbie Hancock aufgetreten sind, statt. Außerdem gilt Toronto als Musical-Hauptstadt des Landes. Star-Architekt Frank Gehry stammt genauso aus Toronto wie Folk-Musiker Neil Young oder Pop-Star Nelly Furtado. Ihnen muss also beim Besuch in Toronto abends nicht langweilig werden.

Tagsüber locken einige Museen.

  • Das Bata-Schuhmuseum mit Sonderausstellungen von Schuh-Designern
  • Das Royal Ontario Museum ROM. Ein Museum für Kunst- und Kulturgeschichte mit einem spektakulären von Star-Architekt Daniel Libeskind
  • Art Gallery Ontario (AGO). Ein von Frank Gehry gestaltetes Kunstmuseum, das eine der größten Sammlungen Nordamerikas beherbergt
  • Das Railroad Museum. Ein Eisenbahnmuseum in der Nähe des CN Towers. Sie können die größten Exponate, Loks und Waggons, auch draußen (umsonst) genießen.
  • Fort York. Wer sich für Geschichte interessiert, der geht ins Fort York. Ein nachgebautes britisch-kanadisches Fort, in dem York (das heutige Toronto) vor US-amerikanischen Angriffen verteidigt wurde.
  • Hockey Hall of Fame: Eishockey ist Nationalsport in Kanada. In der Hall of Fame finden Sie Trikots, Pokale und Geschichten über die berühmtesten Spieler (Yonge Street/Ecke Front Street, schräg gegenüber vom Bahnhof Union Station.

 

Loks und Waggons vor dem Railroad-Museum am CN Tower

Toronto war weltweit die erste Stadt mit einem IMAX-Kino, verfügt über sechs Opern-Ensembles, mehrere Ballett-Kompanien, zwei sinfonische Orchester. Noch Fragen? Kulturell gehört Toronto zu den absoluten Highlights.

Die von Frank Gehry gebaute Art Gallery of Ontario

In Fernsehserien wird Ihnen Toronto häufig übrigens als New York verkauft. Zum Beispiel in der Serie Suits mit der heutigen Prinzessin Meghan Markle, der Frau von Prinz Harry aus Großbritannien. Weil die Dreharbeiten in New York zu teuer sind, werden die häufig nach Toronto verlegt. Die Außenszenen bei Suits stammen fast ausschließlich aus Toronto.

Die Installation oben (die Räder des Wagens bewegen sich) finden Sie am Gebäude von CTV/Bell Media an der 299 Queen Street West.


Tipps, Touren, Ausflüge in Toronto

Hier eine Auswahl von Touren innerhalb Torontos. Mehr Infos, wenn Sie auf den Link klicken. Es gibt auch eine Möglichkeit, die Touren online vorzubuchen.

  • Mit dem Hop-On-Hop-Off-Bus durch Toronto. Sehr empfehlenswert, weil das Ticket zwei Tage gültig ist, der Bus häufig fährt und an allen wichtigen Stationen in der Stadt hält
  • Geführter Rundgang durch den Distillery District, die ehemals größte Whiskey-Fabrik der Welt in herrlichen alten Backsteingebäiuden, mit Schokoladen- und Bierverkostung
  • Geführter Rundgang durch Chinatown und das multikulturelle Kensington Market

Tagestouren von Toronto zu den Niagarafällen

Zu den Niagarafällen und nach Niagara on the Lake gibt es zahlreiche Tagestouren von Toronto aus (Fahrtzeit knappe 2 Stunden). Hier eine Auswahl von Links zu angebotenen Touren:

Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 + zwölf =