Die südamerikanischen Fluggesellschaften LAN/TAM/LATAM

LAN-Flugzeug auf dem Flughafen Jorge Chavez in Lima

LAN-Flugzeug auf dem Flughafen Jorge Chavez in Lima

Aus LAN und Tam wird LATAM! Ihnen sagen beide Kürzel nichts? Wer in Südamerika unterwegs ist, kommt um die beiden Fluggesellschaften nicht drumrum. Die ursprünglich chilenische Airline versucht aber zunehmend auch den europäischen Markt zu erobern.

Wer einen Flug mit Iberia nach Südamerika bucht, sitzt unter Umständen in einer Maschine von LAN bzw. neuerdings von LATAM. Die beiden gehören derselben Airline-Allianz an und teilen sich einige Strecken. Im Grunde eine gute Nachricht, denn die meisten Maschinen der südamerikanischen Fluggesellschaft sind recht neu.

TAM-Flugzeug in Iguazu

TAM-Flugzeug in Iguazu

LAN und TAM sind keineswegs irgendwelche Mini-Airlines. Zusammen betreiben beide über 300 Flugzeuge, fliegen zu 140 Flughäfen in 24 Ländern und beschäftigen über 50.000 Menschen. In Deutschland fliegen die beiden hauptsächlich ab Frankfurt, starten aber auch in Düsseldorf, München oder Berlin. In Südamerika bedienen sie alle wichtigen Strecken und sind der Platzhirsch in vielen Ländern, u.a. in Brasilien, Argentinien, Peru und Chile. Dort werden Sie auf den Flughäfen größtenteils Maschinen der Airline sehen.

LAN-Machine auf dem Flughafen in Lima

LAN-Machine auf dem Flughafen in Lima

Die LAN ist eine der ältesten noch existierenden Fluggesellschaften, gegründet in den 1929 in Chile. Lange war LAN eine auf Chile beschränkte Airline, die Expansion begann erst 1999 mit der Gründung von LAN Peru, später folgten zahlreiche Tochtergesellschaften in anderen südamerikanischen Ländern wie Argentinien und Ecuador.

TAM aus Brasilien ist wesentlich jünger, begann in den 1960er-Jahren mit kleinen Cessna-Maschinen und transportierte lange Zeit nur ein paar tausend Passagiere. Heute ist sie die größte brasilianischen Fluggesellschaft und fliegt zudem mit einer Tochtergesellschaft in Paraguay.

TAM-Flugzeug (im Hintergrund: Maschine der brasilianischen Gesellschaft Gol)

TAM-Flugzeug (im Hintergrund: Maschine der brasilianischen Gesellschaft Gol)

2012 schlossen sich LAN und TAM bereits zu einem Unternehmen zusammen, flogen aber weiter unter den alten, bekannten Markennamen. Nach außen wird dieser Zusammenschluss gern als Fusion dargestellt, faktisch hat die kleinere LAN aber die größere TAM geschluckt. In Zukunft wollen die Airlines auch unter dem neuen Namen LATAM auftreten.

Das neue Logo symbolisiert den südamerikanischen Kontinent und damit auch den Anspruch der Airline: DER südamerikanische Carrier zu sein. LATAM hat bereits eine weitere Expansion in die Welt angekündigt und wird wohl in Zukunft den traditionellen Airlines wie der Iberia, aber auch den arabischen Gesellschaften wie Emirates und Etihad zunehmend Konkurrenz machen.

Peru im Colorfulcities-Video:

Text/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

vier × 2 =

%d Bloggern gefällt das: