Nordrhein-Westfalens beliebteste Stadt

Am Prinzipalmarkt dürfen nur Busse und Räder fahren

Am Prinzipalmarkt dürfen nur Busse und Räder fahren

Münster hat es schwarz auf weiß. Oder besser: Bunt flimmernd. Die Zuschauer des WDR Fernsehens haben die Stadt zur beliebtesten in Nordrhein-Westfalen gewählt. Vor Köln, Düsseldorf oder Dortmund, den Metropolen des Landes. Die schönste Großstadt ist Münster auf jeden Fall. 

Dass Münster so beliebt ist, liegt zu großen Teilen an der historischen Innenstadt mit Prinzipalmarkt und Rathaus, in dem der Westfälische Frieden unterzeichnet wurde. Dass sich Münster wohlwollend von vielen Plattenbaustädten in Nordrhein-Westfalen unterscheidet, ist neben den historischen Baumeistern auch der Lokalpolitik der Nachkriegszeit zu verdanken.

Panorama Prinzipalmarkt

Panorama Prinzipalmarkt

Der Prinzipalmarkt mit seinen typischen Bogengängen entstand im 13. und 14. Jahrhundert. Die Hanse stand in ihrer Blüte und die Kaufmannschaft zeigte mit den prächtigen Gebäuden ihren Reichtum. Wie viele historische Gebäude in Nordrhein-Westfalen wurde jedoch auch der Prinzipalmarkt im Zweiten Weltkrieg fast vollkommen zerstört.

Während an vielen anderen Orten die örtliche Politik beschloss, den politischen Neuanfang nach dem Krieg auch durch neue Architektur zu symbolisieren, entschied sich das konservative Münster für den Wiederaufbau ihrer Stadt. Zwischen 1947 und 1958 wurden die Gebäude nach historischem Vorbild wiedererrichtet.

Altes Rathaus

Altes Rathaus

Heute knüpft der Prinzipalmarkt an seine Geschichte an: Die edelsten und teuersten Boutiquen der Stadt haben hier ihren Sitz. Und zeigen dem Besucher auch heute wieder: Münster ist eine der eichsten Städte des Landes. Schon seit Jahren bemüht sich Münster, dass der Prinzipalmarkt in die UNESCO-Liste „Weltkulturerbe“ aufgenommen wird.

Zuletzt zog die Landesregierung jedoch das Ruhrgebiet vor, dass als „historische Kulturlandschaft“ als Weltkulturerbe registriert werden soll. Die Zeche Zollverein in Essen hat bereits einen Platz auf der Liste. Münster muss sich damit begnügen, beider Abstimmung im WDR Fernsehen auf Platz 1 gelandet zu sein. Bei einer vergleichbaren Sendung im ZDF 2006 landete der Prinzipalmarkt auf Platz 4 der Lieblingsorte der Deutschen.

Fotos (1, 4)/Nachbearbeitung (c) Sara Schwedmann, Text/Fotos (2, 3, 5)/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: