Panoramastraße: Chapman’s Peak Drive

Blick vom Chapman's Peak Drive

Blick vom Chapman’s Peak Drive

Der Chapman’s Peak Drive ist eine der schönsten Panoramastraßen der Welt. Sie verbindet die Kap-Halbinsel mit Kapstadt.

Der Blick aufs Meer und die Berge ist atemberaubend. Neun Kilometer lang schlängelt sich eine Straße durch die Berge. Immer ganz nah am Abgrund, an dem es 150 Meter in die Tiefe geht.
Atemberaubender Blick von Chapman's Peak

Atemberaubender Blick von Chapman’s Peak

1912 fassten die Südafrikaner einen wagemutigen Plan. Die südlichen Vororte auf der Kap-Halbinsel sollten durch eine Straße mit Kapstadt verbunden werden. Ein gefährlicher Bau, bei dem bis zur Fertigstellung 1922 zahlreiche Arbeiter abstürzten und starben.
Die Zwölf Apostel

Die Zwölf Apostel

Die Fahrt über die Straße war nicht minder gefährlich. Immer wieder stürzten Felsen von den Bergen auf die Straße. 1999 starb bei einem Erdrutsch ein Autofahrer, sodass die Panoramastraße zeitweise geschlossen wurde.
Die Mautstraße zwischen Bergen und Meer

Die Mautstraße zwischen Bergen und Meer

Es erfolgte eine teure Rund-Umsanierung der prächtigen Straße. Seither kostet die Fahrt über die neun Kilometer lange Straße Maut (aktuell: circa 2,50 Euro). Wem das zu viel ist, der kann auch durchs Landesinnere zurück vom Kap der Guten Hoffnung nach Kapstadt fahren.
Blick vom Peak in die Berge

Blick vom Peak in die Berge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: