PMQ in Hongkong

Designerladen im PMQ

Designerladen im PMQ

Das Design- und Kunsthandwerkszentrum PMQ gehört zu den unbekannteren Sehenswürdigkeiten in Hongkong, ist aber auf jeden Fall einen Besuch wert.

Hier eine Schneiderin, dort eine Kunsthandwerkerin, die kleinen Skulpturen herstellt, daneben eine Bpoutique und ein kleines Restaurant mit Spezialitäten. Das ist PMQ ist auf zwei Flügeln und mehreren Etagen pickepackevoll mit Geschäften von Klein-Unternehmern. Auf engstem Raum sitzen über 100 Designer und kleine Lädchen. Ein idealer Ort, um ein originelles Mitbringsel für Zuhause zu finden.
Von Designern gestaltete Treppe im PMQ

Von Designern gestaltete Treppe im PMQ

Vom PMQ könnten sich auch europäische Wirtschaftsförderer etwas abschauen. Hier haben viele Gründer, Designer und Kunsthandwerker ein neues Zuhause gefunden. Aufgrund der Vielzahl der Unternehmen finden viele Besucher den Weg hier hin. Und so macht jeder sein Geschäft.
Blick in den Innenhof des PMQs

Blick in den Innenhof des PMQs

Ursprünglich stand auf dem Gelände eine Schule, später Gebäude der Polizei. 2014 eröffnete das PMQ in seiner heutigen Form als Zentrum für junge Designer und Gründer. Das PMQ (vollständiger Name: „Police Married Quaters“) liegt in SoHo bzw. der ehemaligen Altstadt. Ein Besuch lässt sich zum Beispiel mit der Besichtigung des Man Mo – Tempels, der in derselben Straße liegt, verbinden.
Highlights in Hongkong im Colorfulcities-Video:

Text/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: