Preiswert übernachten in Kopenhagen

Die Öresundbrücke verbindet Kopenhagen und Malmö

Kopenhagen und preiswert – zwei Worte, die widersprüchlicher nicht sein könnten. Mit einem Trick können Sie hohe Kosten fürs Hotel sparen.

Doppelzimmer 250 Euro. Nicht in einem Luxushotel, sondern in einem etwas entfernten 3-Sterne-Hotel. Übernachtungen in Kopenhagen sind zumindest in der Hauptsaison so teuer wie in kaum einer europäischen Großstadt. Schön, wenn man die Kosten etwas reduzieren kann.

Und das ist ganz einfach: Übernachten Sie einfach in Malmö! In der schwedischen Stadt bekommen Sie ein gutes Zimmer bereits für 65 Euro. Also fast 200 Euro pro Nacht gesperrt. Malmö ist zwar in Schweden, Kopenhagen in Dänemark. Die beiden Städte sind aber nur etwa 30 Kilometer entfernt.

Tagesüber fährt alle zehn Minuten ein Zug von Malmö nach Kopenhagen. Preis pro Fahrt: Circa 15 Euro. Fahrtzeit: 35 Minuten. So lange sind Sie auch von einem Vorort bis in die Kopenhagener Innenstadt unterwegs.

Der Bahnhof in Malmö

Alternativ können Sie auch mit dem Auto über die Öresundbrücke nach Kopenhagen reinfahren. Die kostet zwar Maut, trotzdem ist die Alternative mit der Übernachtung in Malmö preiswerter. Für etwas mehr als 40 Euro bekommen Sie ein Jahresabo für die Öresundbrücke, können also so häufig wie Sie mögen hin und her fahren (Infos dazu auf der Webseite der Brückenbetreiber)

Ein weiteres Gutes hat diese Variante: Malmö ist eine wirklich schöne Stadt, in der es einiges zu sehen gibt. Zum beispiel eine wunderbare Altstadt, eine sehr belebte Fußbgängerzone mit vielen Geschäften oder das Hafenviertel, das direkt am Strand liegt.

Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + 16 =