Reykjanes – Halbinsel aus Lava und Vulkanen

Die Blaue Lagune

Die Blaue Lagune

Die Blaue Lagune, das Örtchen Hafnarfjörður und den Flughafen Keflavik – darüber hinaus hat die Halbinsel Reykjanes hauptsächlich Lava-Gestein zu bieten.

Die Halbinsel beginnt bei der Ortschaft Hafnarfjörður, direkt hinter der Hauptstadt Reykjavik. Sie gehört zu den kargsten Landschaften der Insel. Das macht den Reiz aus. Wer einfach mal Lava und Vulkane aus der Nähe sehen will, sollte sich Reykjanes nicht entgehen lassen.

Hafen von Hafnarfjördur

Hafen von Hafnarfjördur

Die meisten fahren allerdings wegen des Thermalbads „Blaue Lagune“ auf die Halbinsel. Die Straße führt von dort in ein kleines Örtchen auf der anderen Seite der Küste. Hier gibt es wirklich überhaupt nichts zu sehen. Den Weg können Sie sich getrost sparen.

Kreisverkehr in Keflavik

Kreisverkehr in Keflavik

Auch der Ort Keflavik, an dessen Rand der Flughafen liegt, hat nicht viel zu bieten. Hier sprießen zwar wegen der Nähe zum Airport Büros aus dem Boden. Das ist es aber schon. Wirklich interessant sind allenfalls die witzigen Kreisverkehre, in deren Mitte berühmte Symbole fremder Länder wie eine englische Telefonzelle oder eine Skulptur des Eiffelturms (siehe Bild oben) stehen.

Die isländische Billigfluglinie WOW Air

Die isländische Billigfluglinie WOW Air auf dem Flughafen Keflavik

Wer nur wenig Zeit für seinen Island-Besuch hat und abwägen muss, welche gegen er besucht, sollte die Halbinsel von der Liste streichen. Es lohnt sich allenfalls auf dem Weg zur Blauen Lagune oder zum Flughafen einige Sehenswürdigkeiten „mitzunehmen“.

Text/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: