Tokios schönstes Hochhaus: Der Mode Gakuen Cocoon Tower

Mode Gakuen Cocoon Tower

Mode Gakuen Cocoon Tower

Quadratisch, praktisch, gut – so sehen die meisten Hochhäuser in Tokio aus. Eine Ausnahme bildet der Mode Gakuen Cocoon Tower in Shinjuku.

Der Kokon hat eine besondere Bedeutung: In dem Hochhaus sind nämlich nur Bildungseinrichtungen untergebracht. Der Kokon sollsymbolisierten, dass hier junge Leute fit fürs Leben und dann ins Leben entlassen werden sollen.

Der erste Teil des Namens leitet sich von der Modeschule „Tokyo Mode Gakuen“ ab, die im Gebäude untergebracht ist. Darüber hinaus befindet sich hier u.a. die HAL-Schule für Informatik und Roboter, eine Ausbildungseinrichtung für Krankenpfleger sowie Bildungseinrichtungen für Fotografen und Friseure.

Mode Gakuen Cocoon Tower

Mode Gakuen Cocoon Tower

Das 204 Meter hohe Haus mit 50 Stockwerken wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, unter anderem dem „Skyscraper of the Year“-Award. Das Hochhaus liegt in Nishi-Shinjuku, dem Büroviertel der Stadt. Es ist durch einen unterirdischen Gang an den Bahnhof Shinjuku angebunden. Es kann leider nur von außen besichtigt werden.

Das Cocoon-Hochhaus im Colorfulcities-Video:

Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: