Wo ist AC/DC’s Highway to Hell?

Der Markt von Fremantle, der Heimatstadt von Bon Scott

Es gibt zwei Erklärungen für den Titel Highway to Hell von AC/DC. Beide haben mit Perth und Fremantle in Westaustralien zu tun. Der Heimat von Sänger Bon Scott.

Als Sänger Bon Scott mit AC/DC im Tourbus unterwegs war, dachte er an seine Heimatstadt Fremantle bei Perth. So weit, so klar, das hat der 1980 verstorbene Scott auch in einigen Interviews gesagt. Aber welche von beiden Geschichten zu Highway to Hell ist die wahre?

Panorama der Küste in Fremantle

Kurz vor seinem Tod sagte Scott in einem Interview, dass die Band auf dem Weg von Sydney oder Melbourne nach Perth gewesen sei als ihm der Text einfiel. Auf der fast 4.000 Kilometer langen Straßen durchquerten AC/DC auch die Nullabor-Ebene im Süden von Ausstraliens. Hier befindet sich Australiens längste Straße, die schnurstraks geradeaus geht. 146 Kilometer lang. Ein schrecklich öder „Highwy to Hell“.

Die andere Erklärung, die Scott lieferte, drehte sich um seine Heimat. Scott war 1952 im Alter von sechs Jahren mit seinen Eltern aus Schottland nach Australien ausgewandert. Nach einer kruzen Station in Melbourne zogen die Eltern mit Scott nach Fremantle, einer schönen Vorstadt von Perth. An Scotts Haustür führte der Canning Highway, die Verbindungsstraße zwischen Fremantle und Perth, vorbei.

Die Cappuccino-Street mit vielen Straßencafés in Fremantle

Hier soll es in den 1970er-Jahren zahlreiche tödliche Auto-Unfälle gegeben haben, weil die hügelige Straße insbesondere im Dunkeln sehr unübersichtlich war (im Übrigen auch heute noch ist, speziell wenn man als deutscher Fahrer noch mit dem australischen Linksverkehr hadert). Im Volksmund hieß der Canning Highway deshalb „Highway to Hell“. Weil dieser Punkt in der Nähe von Scotts Stammkneipe lag, ist diese Erklärung sehr wahrscheinlich.

Scott starb 1980 unter etwas mysteriösen Umständen ums Leben. Die offizielle Todesursache lautet „Alkoholvergiftung“. Es ist aber auch die Rede davon, dass Scott möglicherweise in seinem Auto erfroren ist. Er liegt auf dem Fremantle Cementery begraben. Der Friedhof befindet sich am Leach Highway, einer Parallelstraße zum Canning Highway, dem möglichen Highway to Hell.

Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: