Nachtleben in Liverpool

Die ehemalige Cains-Brauerei

Verdursten muss in Liverpool niemand. Verhungern auch nicht. Es gibt drei große Restaurant- und Kneipenviertel in der Stadt.

Am bekanntesten ist sicherlich der Cavern Club, indem die Beatles ihre ersten Konzerte gegeben haben. Im Viertel um den Club gibt es noch zahlreiche typische britische und irische Pubs. Hier lässt sich auf den Spuren der Beatles wandeln und klassische britische Pub-Kultur genießen. Bezahlt wird natürlich direkt am Tresen, an dem Sie sich auch ihr Bier abholen müssen.

Irish Pub in der Innenstadt

Etwas moderner sind die Clubs, Pubs und Restaurants am Albert Dock. Tagsüber können Sie hier gemütlich Kaffee trinken und ein englisches Frühstück genießen. Für den Abend (und fürs Mittagessen) finden Sie hier alles vom Italiener über einen Kubaner bis zum Steakhaus. Aber nicht wundern. Am Wochenende kommen ab 21 oder 22 Uhr DJs in viele Läden und verwandeln eine Lokalität, die gerade noch ein Restaurant war, in einen Club mit lauter Musik.

Im Albert Dock gibt es zahlreiche Pubs, Cafés und Restaurants

Das neueste und hippste Kneipenviertel nennt sich Baltic Triangle, nur ein paar Fußminuten von der Echo-Arena in den Docks entfernt (an der Straße A562/Parliament Street). In alte Fabrikhallen sind zahlreiche Kneipen und Szenerestaurants eingezogen. Die ehemalige Cains Brauerei an der benachbarten Grafton Street hat sich zu einem Viertel im Viertel entwickelt. Vom Hallen-Minigolf bis zu Bars gibt es hier reichlich Auswahl. Wer es modern und hip mag, ist hier genau richtig.

Kneipe mit Restaurant im Baltic Triangle

Liverpool im Colorfulcities-Video

Text/Video/Fotos (c) Michael Westerhoff

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 18 =