Planetarium Bochum

Projektion im Planetarium in Bochum

9.000 Sterne leuchten unter der Kuppel und Sie liegen gemütlich im Sessel. Das Planetarium ist auch für Erwachsene ein schönes Erlebnis.

Fast alle Kinder aus dem Ruhrgebiet kennen das Planetarium. Ein Ausflug nach Bochum, um Sterne und Planeten zu schauen – das gehört bis heute in vielen Grundschulen zum Standardprogramm. Viele Erwachsene kehren erst dann wieder ins Planetarium zurück, wenn sie selber Kinder haben.

Gemütlich in einem der 260 Liegesessel

Das ist eigentlich schade, denn die Projektionen am gewölbten Himmel des Planetariums sind faszinierend. Besucher liegen in einem der 260 Liegesesseln im Projektionsraum und genießen den Blick nach oben. Mal regnet es Sternenstaub, mal fliegen sie durch die Milchstraße, mal rasen Erde oder Mond an den Besuchern vorbei.

Das Planetarium in Bochum

Im Planetarium sind unterschiedliche Shows zu sehen: Sie fliegen wahlweise durchs Weltall, in schwarze Löcher, rund um die Erde oder zum Urknall. Zudem gibt es abends häufig Konzerte oder DJ-Sets, die zu den Sternen am Himmel passen.

Eintrittspreise Planetarium

Das 1964 eröffnete Planetarium steht inzwischen unter Denkmalschutz und ist das größte in Nordrhein-Westfalen und eins der modernsten weltweit. Dank einer Kooperation mit der Firma Zeiss (offiziell heißt die Einrichtung mittlerweile auch „Zeiss Planetarium Bochum“) stehen hier die modernsten Projektoren der Welt. Der Eintritt kostet für Erwachsene 8,50 Euro (Stand Winter 2017/18).

Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: