Pinguin, Wal & Co – Tiere am Kap

Pinguin an Boulders Beach

Pinguin an Boulders Beach

Die Big-5 gibt es rund ums Kap zwar allenfalls in Tierparks. Trotzdem gibt es reichlich wilde Tiere zu beobachten, die man aus unseren Breitengraden nicht kennt.

Allen voran natürlich Pinguine. Rund ums Kap gibt es gleich zwei Orte, an denen sich die watschelnden Vögel Anfang der 80er-Jahre angesiedelt haben.

Pinguine

Rund um Kapstadt gibt es drei Pinguin-Kolonien, die besichtigt werden können. Die bekannteste ist Boulders Beach auf der Kapinsel. Aber auch auf Robben Island, der Gefängnisinsel, auf der Nelson Mandela einsaß, wohnen Pinguine. Die dritte größere Kolonie befindet sich an der Wal-Küste in Betty’s Bay, gut 90 Kilometer östlich von Kapstadt.

 

Warnschild vor Pavianen

Warnschild vor Pavianen

Paviane

Wundern Sie sich nicht, wenn plötzlich irgendwo Paviane auf der Straße sitzen. An der Küste lebt diese nicht immer ganz friedliche Affenart. Sie können sowohl auf der Kapinsel als auch entlang der Wal-Küste Richtung Hermanus Paviane antreffen. An vielen Stellen warnen Schilder (siehe oben) vor den Tieren. Autofahrer sollen Fenster geschlossen halten, denn die Tiere klauen alles, was nicht niet- und nagelfest ist.

 

Auch Straußenfarmen gibt es an der Westküste

Auch Straußenfarmen gibt es an der Westküste

Strauße

Rund um Kapstadt gibt es zahlreiche Straußenfarmen. Die bekannteste ist die Ostrich-Farm direkt am Nationalpark am Kap der Guten Hoffnung (vor dem Eingangstor an der Straße Richtung Scarborough/Kapstadt). Aber auch entlang der Westküste finden sich viele Farmen. Die Tiere leben auf Weiden, sodass man gut einen Halt machen kann.

 

Wal-Schreier in Hermanus

Wal-Schreier in Hermanus

Wale

Von Juli bis Dezember tummeln sich hunderte Wale am Kap. Auf der Strecke zwischen Kapstadt und Hermanus, der selbst ernannten Wal-Hauptstadt, verläuft eine wunderbare Küstenstraße, auf der es zahlreiche Haltebuchten gibt. In Hermanus selber hilft ein Wal-Schreier beim Finden der Tiere. Wenn er einen Wale gesichtet hat, tutet er ins Horn.

Eidechse am Cape Point

Eidechse am Cape Point

Eidechsen:

Die schwarzen Eidechsen leben direkt am Cape Point neben dem Kap der Guten Hoffnung. Beim Spaziergang zur Kap-Spitze kleben sie an Steinen und sonnen sich.

Klippschliefer auf dem Tafelberg

Klippschliefer auf dem Tafelberg

Dassis

Sie sehen aus wie Murmeltiere oder etwas zu fett und zu groß geratene Meerschweinchen, sind aber mit Seekühen und Elefanten verwandt. Die Klippschliefer oder – wie sie im englischsprachigen Raum heißen – Dassis. Total schnuckelige, zutrauliche Tierchen. Am besten oben im Film zu sehen. Live kann man sie am besten oben auf dem Tafelberg bewundern.

Fotos/Filme/Nachbearbeitung/Text (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: