Angkor Thom

Angkor Thom

Angkor Thom

Angkor Thom liegt in unmittelbarer Nähe zur berühmten Tempelanlage Angkor Wat. Die Khmer-Könige errichteten sie Ende des 12. Jahrhunderts.

Nach einem Krieg verließen die Khmer ihre alte Hauptstadt Angkor Wat und verlegten sie um 1,5 Kilometer. Da die Wohngebäude aus Holz und Lehm gebaut waren, ist heute nur noch die Tempelanlage Angkor Thom zu sehen.

Dass die Khmer nach einem gewonnenen Krieg nicht wieder Angkor Wat zur Hauptstadt erklärten, hat religiöse Gründe: Während die vorangegangenen Könige Hinduisten waren, wechselte die Nachfolger zum Buddhismus. Also musste ein neuer Tempel her. Der von Angkor Thom.

Kopf auf dem Angkor-Thom-Tempel

Kopf auf dem Angkor-Thom-Tempel

Berühmt ist die Anlage für die in Stein gemeißelten Köpfe (siehe Bild oben). Angkor Thom zählte im Mittelalter zu den größten Städten der Welt, wesentlich größer als europäische Städte. Neueste Forschungen gehen davon aus, dass rund um Angkor Thom mehr als eine Million Menschen siedelten.

Tempel von Angkor Thom

Tempel von Angkor Thom

Angkor Thom gehört heute zum UNESCO-Welterbe Angkor Wat. Die Eintrittskarte für Angkor Wat gilt auch für alle anderen Tempel im Umkreis, also auch für Angkor Thom. Die Tempel liegen knapp 20 Kilometer von Siem Reap, entfernt. In dem Ort sind die meisten Hotels der Region.

Die Tempel im Colorfulcities-Video:

 

Text/Video/Fotos/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: