Das Puzzle von Perth – die futuristische Arena

Eingangsbereich der Perth Arena

Eingangsbereich der Perth Arena

Sie ist einem Puzzlespiel nachempfunden und mehr als umstritten unter den Einwohnern von Perth. Die im November 2012 eröffnete futuristische Perth Arena. Von Bon Jovi bis Leonard Cohen haben seither viele Stars hier auf der Bühne gestanden.

Vorbild für die Halle ist das Eternity Puzzle, ein populäres Legespiel aus Großbritannien, das bereits im Erscheinungsmonat 1999 zum bestverkauften Spiel aller Zeiten aufstieg. Über ein Jahr dauerte es bis zwei Computerfachleute das Puzzle mit 209 bildlosen Teilen knacken konnten. Sie kassierten dafür eine Million Pfund Preisgeld. Ziel des Spiels ist es, 209 Plastikteile in ein Quadrat zu puzzeln.

Perth Arena

Perth Arena

Die Halle fasst bei Rockkonzerten 15.500 Besucher und wurde am 10. November 2012 von Elton John eröffnet. Die Basketball-Mannschaft Perth Wildcats trägt hier ihre Heimspiele aus, auch der Hopman-Cup im Tennis hat hier bereits stattgefunden.

Kostenexplosionen gibt es übrigens nicht nur bei deutschen Bauwerken wie dem Flughafen Berlin-Brandenburg oder der Elbphilharmonie in Hamburg. Der Bau der Perth Arena sollte ursprünglich 100 Millionen Euro kosten, bis zur Fertigstellung schnellten die Kosten auf 360 Millionen Euro hoch. Auch deshalb war die Halle in Perth lange sehr umstritten. Mittlerweile haben die Einwohner ihren Frieden mit einer der futuristischsten Veranstaltungshallen der Welt geschlossen.

Text/Fotos/Nachbearbeitung © Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: