Das alte Las Vegas und Vegas Vic

Das alte Las Vegas

Die überdachte Straße – rechts: Der Cowboy Vegas Vic

An der Fremont Street steht die Wiege von Las Vegas. Hier wurde die Stadt gegründet, hier standen die ersten Casinos der Stadt. Und es ist das Zuhause von Vegas Vic.

Die Fremont Street wurde bereits zur Stadtgründung 1905 gebaut. Sie ist benannt nach dem Entdecker John C. Fremont, der als erster die Rocky Mountains vermaß und auch das Tal rund um Las Vegas erforschte. 1925 entstanden hier die ersten Casinos der Stadt. Weil Glücksspiel hier legal war, lockte es allerlei windigen Gestalten wie den Mafiosi Bugsy Siegel an (siehe eigene Story über Siegels erstes Casino).

Siegel baute sein erstes Haus in den 1940er-Jahren am heutigen Las Vegas Boulevard, besser bekannt als „The Strip“. Dies leitete den Niedergang des alten Zentrums um die Fremont Street in Downtown ein. Um den zu stoppen, bekam die alte Casino-Straße in den 90er-Jahren ein Kuppel-Dach mit 2,5 Millionen LED-Leuchten.

Das Maskottchen Vegas Vic ist ein Relikt aus alten Zeiten. Bereits Ende der 40er-Jahre wurde es von einem Casino-Betreiber als Zeichnung entworfen. 1951 folgte die Leuchtfigur (siehe Bild). Obwohl Vic der Kuppel im Weg stand und das Casino, das den Cowboy einst entwarf, nicht mehr existiert, durfte das Wahrzeichen bleiben. Am Hut musste allerdings etwas abgeschnitten werden, weil die Kopfbedeckung von Vic der Kuppel im Weg stand.

Text/Foto/Nachbearbeitung (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 + 5 =