Das zauberhafte Westport in Irland

Westport

Westport ist eins der zauberhaftesten Städtchen in Irland. Nicht nur wegen der wunderbaren Innenstadt. Es gibt weitere Sehenswürdigkeiten.

Rosa, rot, hellblau, neongelb und natürlich irisches Grün. Die Hausbesitzer haben sich Mühe gegeben. Jedes Häuschen in der Innenstadt erstrahlt in einer anderen Farbe. Richtig was fürs Auge. Es macht Spaß über die Hauptstraße in Westport zu flanieren. Kaum ein Städtchen in Irland ist schöner als dieser 6.000-Einwohner-Ort.

Typisch irische Haustür in der Innenstadt von Westport

Auf der Hauptstraße finden Sie neben ganz normalen Geschäften und Souvenirläden auch zahlreiche Pubs und Restaurants. Normalerweise gehören Burger, Nachos und Garlic Bread zu den Standard-Gerichten in irischen Pubs. Wenn Sie sich von dieser Kost erholen möchten, ist Westport der richtige Ort. Hier finden Sie tatsächlich Restaurants mit unterschiedlicher Küche. Alle schön aufgehübscht in wunderbarem Ambiente.

Das Westport House mit großem Park

Doch nicht nur die City ist schön. Irgendwie scheint Westport im Renovierungsfieber zu sein. Alles glänzt und blitzt. Auch die „Bed and Breakfast“-Unterkünfte sind schicker als in manch anderem irischen Ort. Westport brummt. Wegen der schönen Landschaft kommen viele Wanderer, wegen des Westport.-Hauses viele Familien, zudem Hochseeangler, die von hier aufs Meer starten.

Das Westport House gehört zu den Highlights außerhalb der City. Das 1730 erbaute Schloss ist beliebt bei Hochzeitsgesellschaften, ist aber auch für Besucher geöffnet. Neben zahlreichen Antiquitäten gibt es hier auch eine Ausstellung zur Sklaverei. Die Erbauer des Schlosses sind mit Sklavenhandel auf Jamaika reich geworden. Der angrenzende Park lädt zu einem schönen Spaziergang ein.

Zum Westport House gehört auch ein Freizeitpark

Auf dem Gelände befindet sich auch ein Freizeitpark, den alljährlich über vier Millionen Menschen besuchen. Der Vogel- und Tierpark sowie das „Pirate Adventure Land“ mit Karussell und Fahrgeschäften ist insbesondere bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Viele übernachten auf dem angrenzenden Campingplatz.

Die renovierten Speichergebäude am Hafen

Sehenswert ist zudem der alte Hafen, der Westport seinen Namen gegeben hat. Früher waren hier viele Unternehmen zuhause, heute liegen im Hafen zahlreiche Segelyachten. Die alten Speicher-Gebäude sind schön renoviert. Neben Boutiquen und Souvenirgeschäften gibt es hier einige nette kleine Cafés.

Text/Video/Fotos (c) Michael Westerhoff


Westport und Irland im Colorfulcities-Video:

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: