Aalborg – schön und sehenswert

Jens-Bang-Haus (links neben dem roten Gebäude)

Die meisten lassen Aalborg auf ihrer Fahrt nach Norwegen einfach links liegen. Schade. denn es ist eine wirklich zauberhafte Stadt.

Ein Schloss direkt im Stadtzentrum, eine wunderschöne Altstadt mit stolzen Bürgerhäusern und alten Fachwerkhäusern, zudem noch ein altes Kloster mitten in der City. Aalborg gehört zu den schönsten Städten Skandinaviens. Auch der früher eher schmuddelige Hafen ist mittlerweile ein Schmuckstück.

Fachwerkhäuser in Aalborg

Wer die Altstadt betritt, dem fällt als erstes ein riesiges altes Bürgerhaus ins Auge. Das Jens-Bang-Haus von 1555. Der größte Renaissance-Bau Skandinaviens (siehe Bild oben). Der Kaufmann Jens Bang war seinerzeit der reichste Mann Aaalborgs, trotzdem wollte man ihm keinen Sitz im Stadtrat geben. Also dachte er, ich zeig es den Politikern mal, wer hier der mächtigste Mann ist. Daraufhin baute er das wahnsinnig schöne und prunkvolle Bürgerhaus mitten in Aalborg.

Gleich um die Ecke findet ihr ein Kloster aus dem 13. Jahrhundert, gegenüber stehen zudem zahlreiche Fachwerkhäuser (siehe Foto). Zudem gibt es einige schöne Plätze und Straßen mit Pubs, Cafés und Restaurant. Auch wer nur auf der Durchreise ist, sollte sich zumindest die Innenstadt für einige Minuten gönnen.

Das Meerwasser-Schwimmbad an der Hafen-Promenade

Ebenfalls sehenswert: Der neu gestaltete Bereich am Hafen. Hier gibt es eine sehr schöne Promenade, an der man sehr gut ein paar Schritte gehen kann. Ihr kommt dabei am Museum Utzon-Zentrum vorbei. Jørn Utzon (1918 – 2008) war der berühmteste dänische Architekt, der die Oper in Sydney entworfen hat, und der in Aalborg aufgewachsen ist. Außerdem befindet sich hier ein nettes Meerwasser-Schwimmbad.

Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: