15. April 2021

Rundreise durch Island

Island ist eins der schönsten Reiseziele der Welt. Doch man sollte die Entfernungen nicht unterschätzen. Eine Alternative ist eine Schiffstour.

Links und rechts sieht alles gleich aus. Mit der Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h geht es auch nicht wirklich vorwärts. Und den 30. Wasserfall will ich auch nicht sehen. Bei meiner ersten Reise nach Island habe ich den Fehler gemacht, mir nur ein Hotel in Reykjavik zu nehmen. Entsprechend weit sind jetzt die Wege. Zum Beispiel fast 400 Kilometer zum Gletscher in Jökulsarlon. Von einem zum anderen Ende der Insel sind es sogar fast 700 Kilometer. Und zurück muss man ja auch noch fahren.

Wer also möglichst viel von der wunderbaren Insel sehen möchte, sollte unbedingt mehrere Quartiere rund um die Insel buchen. Am besten entlang der Ringstraße, die einmal um die Insel führt. Von Reykjavik erreicht ihr eigentlich nur den Golden Circle mit den Geysiren, dem Wasserfall Gullfoss und der Wikinger-Kultstätte Thingvellir in halbwegs erträglicher Zeit. Auch einige Wasserfälle sind nicht so weit entfernt, aber der Rückweg nervt eben.

Vulkan an der blauen Lagune

Deshalb würde ich je nach Lust am Autofahren und Kofferpacker vier bis sieben Quartiere empfehlen. Zum Beispiel in Hvolsvöllur, am Nationalpark Skaftafell, in Höfn, Egilsstadir, Myvatn, Skagafjördur und natürlich in Reykjavik. Wer ein bisschen hin und her fahren will, nimmt einfach an den vier Seiten der Insel ein Quartier: Am Nationalpark, bei Egilsstadir oder Myvatn, in Skagatafell und in Reykjavik. Ich habe das damals selber gebucht, das ist aber eine ganz schöne Sucherei, weil Quartiere und insbesondere preiswerte in Island knapp sind.

Eine gute Alternative sind auf Island Quartiere, die von Reiseveranstaltern vorgebucht sind. Bei einigen Reisen ist sogar der Mietwagen und der Flug mit im Preis. Häufig ist das preiswerter, als wenn ihr selber bucht. Und eine Menge Zeit spart es auch. DERTour bietet zum Beispiel hier solche Rundreisen, Berge und Meer hat hier ebenfalls Mietwagen-Rundreisen, auch welche mit Campingbus.

Eine weitere Alternative ist es, sich die ganze Fahrerei zu ersparen. Island ist schließlich eine Insel, da kann man auch gut mit dem Schiff drumrum fahren. Hurtigruten Expeditions-Seereisen nach Island„>Hurtigruten bietet verschiedene Seereisen in unterschiedlicher Länge. Die Schiffe steuern die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Island an. Insbesondere im Norden der Insel. Ihr überfahrt dabei mehrfach den Polarkreis.

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung