5. Oktober 2022

Wo ist Gleis 10 im Dortmunder Hauptbahnhof?

Auf Gleis 9 folgt 11. Auf 11 gleich 16. Die Nummerierung der Gleise am Dortmunder Hauptbahnhof sind verwirrend. Zahlreiche Nummern fehlen. Warum das so ist, erklärt ein Bahnexperte.

Besucher des Dortmunder Hauptbahnhofs sind angesichts der Nummerierungen häufig verwirrt. Doch nicht nur in Dortmund, sondern sich in zahlreichen anderen Bahnhöfen fehlen Gleis-Nummern. Warum das so ist, habe ich Jens Petersmann und Jens Strumberg gefragt. Sie sind Vorstände im verkehrshistorischen Verein in Dortmund, der das Nahverkehrsmuseum in Dortmund betreibt. Dazu unten noch ein paar Informationen. Zuerst aber die Erklärung der beiden:

Die „Zwischengleise“ (z.B. Nrn. 12-14) sind nicht weg, sondern sind bzw. waren Gleise im Gleisvorfeld der Westausfahrt vis á vis des ehem. Bahnbetriebswerks Dortmund Hbf, wo also Loks zum Lokwechsel zwischengeparkt wurden, um Traktionswechsel von Dampf auf Dampf, Diesel oder auf E-Lok durchzuführen. Als alles elektrifiziert war, hatte dies keine Bedeutung mehr, aber die Gleise sind noch da, nur halt ohne Bahnsteige. Das ehemalige Gleis 15 war lange Zeit ein Stumpfbahnsteiggleis für die in Dortmund endende Emschertalbahn, bis es zuerst zurückgenommen und dann ganz abgebaut wurde, damit die Bahnsteiglänge von Gleis 16 verlängert werden konnte. Es fehlt seitdem also tatsächlich. So findet sich grundsätzlich jede Gleisnummer zwischen 1 und 31 (außer 15) und weit darüber hinaus irgendwo im Hauptbahnhof und seinen Abstellgleisen. Die Gleise an der alten Hauptpost haben 50er Nummern, die am Stellwerk 60er Nummern. Nur ein Gleis 9 dreiviertel mit dem Hogwards-Bahnsteig fand sich leider nie im Dortmunder Hauptbahnhof 😉

Im Dortmunder Nahverkehrsmuseum könnt ihr alle Straßenbahnen, Triebwagen, Loks und Busse bewundern. Zum Beispiel einen Straßenbahnwagen, der 1906 in Dortmund gefahren ist. Es gibt auch Modelle aus den 20er- und 30er-Jahren. Zudem fährt der Verein mit historischen Bahnen einen Strecke am Museum. Ihr kommt an einigen Sehenswürdigkeiten wie der stillgelegten Kokerei Hansa vorbei. Und fahrt in einer alten Straßenbahn. Mehr Infos auf den Seiten des Nahverkehrsmuseums.

Straßenbahnen im Dortmunder Nahverkehrsmuseum

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung