5. Oktober 2022

Die spektakuläre Rio-Andirrio-Brücke in Patras

In Griechenland gibt es nur spektakuläre antike Gebäude? Von wegen. Die Brücke über den Rio Andirrio in Patras ist ein schönes Beispiel für aufregende moderne Architektur.

Bereits 1880 diskutierten die Griechen darüber, eine Brücke über den Golf von Korinth zu bauen. Es dauerte letztendlich aber bis 1998 bis mit dem Bau begonnen wird. Ingenieure hielten den Bau lange für unmöglich. Aus verschiedenen Gründen. Es handelt sich um eine Erdbebenzone, es gibt häufig heftige Stürme und der Peleponnes bewegt sich jedes Jahr einige Millimeter vom Festland weg. Zudem gibt es im Wasser keinen festen Untergrund. Der besteht hauptsächlich aus Sand und Schlick.

Bau zu Olympischen Spielen 2004

Trotzdem entschied sich Griechenland für den Bau der spektakulären Brücke, die pünktlich zu den Olympischen Spielen 2004 eröffnet wurde. Der damalige griechische Fußballnationaltrainer Otto Rehagel gehörte zu den Menschen, die das Olympische Feuer über die Brücke getragen haben. Die Brücke besteht aus vier Pylonen mit Schrägseilen und ist insgesamt 2,8 Kilometer lang.

Die Rio-Andirrio-Brücke

Offiziell heißt das Bauwerk übrigens Charilaos-Trikoupis-Brücke. Benannt nach einem griechischen Politiker, der zwischen 1875 und 1895 siebenmal griechischer Ministerpräsident war, den Staat in den Bankrott führte, mit Demonstrationen aus dem Amt gejagt wurde und anfangs auch gegen die Olympischen Spiele war. Dass die Brücke trotz dieser zweifelhaften Karriere nach ihm benannt wurde, hat einen anderen Grund: Trikoupis hat sich schon damals für eine Brücke über die Straße von Korinth eingesetzt.

Bester Blick auf die Brücke

Wer einen guten Blick auf die Brücke haben möchte, kann von beiden Seiten relativ nah dran kommen. Auf der Seite von Patras auf der A5/E55 Richtung Pier Ost fahren. Wer von Patras über die Brücke fährt, einfach die erste Ausfahrt in Andirrio raus (von dort ist das Foto oben gemacht). Und der Nase bzw. Brücke nach. Nicht zu verfehlen. Wer Zeit hat, kann auch mit dem Schiff übersetzen. Da habt ihr super Blick und spart auch noch Geld. Die Überfahrt per Schiff kostet nur die Hälfte der Mautgebühren der Brücke.

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung