5. Oktober 2022

Die Altstadt in Werne im Kreis Unna

Im Gegensatz zu vielen Städten im Ruhrgebiet sind im Kreis Unna Teile der Altstadt gut erhalten. Zum Beispiel in Unna und Schwerte, ganz besonders aber in Werne.

Das Kapuzinerkloster stammt von 1659, Teile der Christopheruskirche aus dem 15. Jahrhundert, das Steinhaus wurde um 1400 das erste Mal urkundlich erwähnt. Wer im Ruhrgebiet (wobei die menschen in Werne sich gern zum Münsterland zählen) alte Häuser sehen möchte, der kann das vielleicht nirgendwo so gut wie in Werne, ganz im Norden des Kreises Unna bei Dortmund.

Altstadt in Werne im Kreis Unna

In der Altstadt finden sich zahlreiche alte Häuser. Das schönste sicherlich: Das alte Rathaus (siehe Bild oben). 1512 bis 1561 erbaut. Der untere Teil wurde 1512 – 1514 errichtet, später 1561 wurde noch ein Giebel drauf gesetzt. Es sollte den Reichtum der Werner Zünfte zeigen und ist deshalb prächtig ausgestattet. Noch heute tagt der Rat im Bürgersaal im ersten Stock des Rathauses. Der Bürgermeister empfängt im historischen Ambiente gern Gäste.

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung