29. September 2022

Die Sonnenuhr auf der Halde Schwerin

Die Halde Schwerin ist die höchste Erhebung in Castrop-Rauxel. Oben habt ihr einen schönen Weitblick.

Eine Bergsteiger-Ausrüstung bracht Ihr für den höchsten Berg der Stadt nicht. Ein paar Schritte durch den Wald, ein paar die Treppe rauf, schon seid ihr oben. Dauert so drei bis sechs Minuten. Der höchste Hügel Castrop-Rauxels ist auch gerade mal 151 Meter hoch. Ihr wandert hier auf den Resten, die beim Kohleabbau der 1967 geschlossenen Zeche Schwerin angefallen sind.

Der Hammerkopf-Turm der Zeche Erin

Auf der Halde steht eine Sonnenuhr, die vom Castrop-Rauxeler Künstler Jan Bormann entworfen wurde. Bormann ist auch für den Spurwerkturm auf der nicht weit entfernten Halde Brockenstedt bei der Zeche Waltrop verantwortlich. Oben findet ihr einige Tafeln, die zweigen, was ihr beim Rundblick seht. das markanteste Gebäude ist der Hammerkopf-Turm der Zeche Erin. Für die Anreise: Im Navi „Zur Sonnenuhr“ in Castrop-Rauxel eingeben. Falls Ihr mit Auto kommt, es gibt einen breiten Parkstreifen vor dem Zugang zur Halde.

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung