28. Mai 2024

Die Public Library – das Kolosseum in Vancouver

Ja, bin ich denn im Alten Rom? Die öffentliche Bibliothek in Vancouver erinnert an das Kolosseum in Rom.

An was erinnert euch das Gebäude? Wenn ihr davor steht, wird es nicht lange dauern bis ihr sagt: An das Kolosseum in Rom. Diese Ähnlichkeit ist beabsichtigt. Architekt Moshe Sadie wollte an das Gebäude aus dem 1. Jahrhundert nach Christi anknüpfen. Er hat zwischen den zweiten und ritten Stock übrigens eine Überraschung eingebaut Eine Zeitkapsel, die erst 2040 zum 45. Jubiläum geöffnet werden darf.

Die große Halle vor der Bibliothek

Der Entwurf von Moshe Safdie hat sich 1990 in einem Wettbewerb gegen andere Entwürfe durchgesetzt. Die Bürger von Vancouver durften damals entscheiden, welcher Entwurf umgesetzt wird. Die Bibilothek wurde 1995 eröffnet. Vom israelisch-kanadischen Architekten Safdie stammt auch das Gebäude des Nationalmuseums in Ottawa und das berühmte Marina Sands Bay Hotel in Singapur.

Die Vancouver Public Library VPL (350 West Georgia Street) hat 21 Standorte in Vancouver. Eine erstaunliche Zahl, wenn man bedenkt, dass Vancouver-Stadt nicht mal 700.000 Einwohner hat und fast alles fußläufig erreichbar ist. Da können sich deutsche Großstädte eine dicke Scheibe von abschneiden. Die VPL hat jährlich 6,5 Millionen Besucher, die fast zehn Millionen Medien ausleihen. Wobei die Bücherei neben physischen Büchern auch digitale eBooks, Videos und Streams im Angebot hat, die rund um die Uhr von zuhause ausgeliehen werden können. Die Bibliothek ist frei zugänglich.

Kommentar verfassen