19. Juli 2024

Hammerfest – Stadt mit Eisbär vor dem Rathaus

Zwei Eisbären-Figuren stehen vor dem Rathaus in Hammerfest. Im Wappen ist ebenfalls einer und die internationale Polarbär-Gesellschaft hat hier ihren Sitz. Dabei war noch nie ein Eisbär in der Stadt.

Zwei weiße Eisbären stehen unter einem blauen Bogen vor dem kleinen Rathaus in Hammerfest (siehe Bild oben). Dort hängt auch das Wappen der Stadt: Ein silberner Eisbär auf rotem Grund. Und ein paar Meter weiter hat der Eisbären-Klub, die Polar Bear Society, seinen Sitz. In den Räumen an der Strandgata 29 (neue Adresse, in Reiseführern könnte die alte am Hafen stehen) zeigt der Verein eine kleine Ausstellung über arktische Fischerei. Der Verein hat 280.000 Mitglieder, ihr könnt dort kostenlos beitreten.

Wappen von Hammerfest

Aber warum gibt es überall Eisbären, obwohl die nie hier waren? Etwas diplomatisch heißt es auf offiziellen Seiten, dass er an die arktische Fischerei erinnern soll. In Hammerfest sind damals die Schiffe Richtung Arktis aufgebrochen. Und die haben nicht nur Fische gefangen, sondern eben auch Eisbären erlegt. Auch wenn das heute keiner mehr hören möchte. Wer reich genau war, ist damals zur Eisbären-Jagd gefahren.

Die nördlichste Stadt der Welt

Hammerfest bezeichnet sich selber als nördlichste Stadt der Welt. Das war das Örtchen tatsächlich lange. Allerdings haben Honningsvåg in der Nähe des Nordkaps und Longyearbyen auf Spitzbergen mittlerweile auch die Stadtrechte erhalten. Und die liegen beiden nördlicher als Hammerfest.

Die protestantische Kirche

Eine Einkaufsstraße, ein Shoppingcenter, zwei Kirchen und das Rathaus mit Eisbären. Einen Rundgang durch den Ort schafft ihr in einer guten Stunde. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Meridianbogen auf der anderen Seite der Bucht. Eine Säule mit einem Stein. Hier begann der deutsch-baltische Astronom Friedrich von Struve mit seinen Vermessungen in Europa. Ursprünglich gab es 258 Messpunkte zwischen Norwegen und einer Stadt in der Ukraine in der Nähe des Schwarzen Meers. Nicht alle Messpunkte sind erhalten..

Hammerfest ist eine der vielen wiederaufgebaute Städte im Norden, die im Zweiten Weltkrieg zerstört wurden. Erst fügten zwei sowjetische Bombenangriffe schweren Schaden zu, dann brannte die Wehrmacht die Stadt beim Rückzug nieder, um sie nicht den Russen zu überlassen.

Erdgas-Verarbeitung auf Melkøya

Hammerfest hat über Jahrzehnte hauptsächlich vom Fischfang gelebt. Mittlerweile gibt es eine andere Einnahmequelle, die Reichtum in den ganz hohen Norden gebracht hat. Vor Hammerfest liegt die Insel Melkøya, auf der seit 2008 Erdgas verflüssigt wird. Daraus entsteht LNG, das Gas, das wir seit dem Ukraine-Krieg auch in Deutschland in Kraftwerken verwenden.

Kommentar verfassen