18. Oktober 2021

Frankfurt: Deutschlands schönste Skyline

Frankfurt am Main – Deutschlands Hochhaus-Hauptstadt. 17 der 18 höchsten Wolkenkratzer stehen hier. Auch Deutschlands allerhöchstes Haus: Der Commerzbank-Tower. Im weltweiten Vergleich allerdings ein Winzling.

300 Meter hoch (inklusive Antenne), 65 Stockwerke – seit 1997 trägt der von Star-Architekt Norman Foster entworfene Commerzbank-Tower den Titel „Deutschlands höchstes Gebäude“, er löste den Messeturm, ebenfalls in Frankfurt am Main, als Nummer 1 ab. Bis 2003 war der Commerzbank-Tower sogar das höchste Hochhaus Europas. Mittlerweile wurde er allerdings mehrfach überrundet, von mehreren Gebäuden in der neuen City Moskau und Wolkenkratzern in London.

Blick ins Bankenviertel vom Main Tower

Über Jahre war Frankfurt am Main DIE Wolkenkratzer-City in Deutschland. 17 der 18 deutschen Wolkenkratzer (Gebäude über 150 Meter) standen hier. Einzige Ausnahme: Der Post Tower in Bonn. Seit den 2020er-Jahren ändert sich das etwas. Insbesondere in Berlin sind viele Hochhäuser in Bau, auch Hamburg legt nach. und da Flächen knapp werden, kommen inzwischen neben den Bank- und Büro-Türmen zunehmend auch Wohnhochhäuser dazu.

Trotzdem ist und bleibt Frankfurt am Main Deutschlands Wolkenkratzer-Hauptstadt. Commerzbank-Tower, Messeturm, Westendstraße, Main Tower, Tower 185 – nirgendwo stehen so viele Hochhäuser wie in der Banken-Metropole am Main. Es gibt zwei schöne Punkte, um sie zu fotografieren. Zum einen vom Eisernen Steg über den Mai, zum anderen aus der Luft von der Aussichtsplattform in 198 Metern Höhe auf dem Main Tower.

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung