Kensington Market – das Multikulti-Viertel in Toronto

Bunte Wände in Kensington Market

Kensington Market ist das Kreuzberg Torontos. Geprägt von Hippies und Zuwanderern. Und eins der beliebtesten Ziele für Touristen in Toronto.

Bunt besprühte Wände, alternative Bio-Läden, Öko-Cafés – Kensington ist so ganz anders als der Rest Torontos. Das Viertel ist jeher durch Einwanderer geprägt, erst kamen Iren und Schotten, später Flüchtlinge von den Azoren, dann US-Amerikaner, die vor der Einberufung Vietnam-Krieg flohen, und in den 80er- und 90-er Jahren zunehmend Flüchtlinge aus Afrika und Lateinamerika.

Käse-Geschäft in Kensington Market

So bunt wie die Geschichte des Viertels so stellt es sich heute auch noch dar. Ein bisschen chaotisch, ein bisschen schmuddelig und irgendwie ganz anders als der Rest der Stadt. Natürlich gibt es hier auch Cannabis-Cafés und Headshops. Und zwar schon lange vor der Legalisierung im Oktober 2018 in Kanada.

Dass sich die Hippies hier angesiedelt haben, hat einen Grund. Die waren nämlich ursprünglich etwas weiter entfernt zuhause. In den 60ern war Toronto eine Hippie-Hochburg. Musiker wie Neil Young, Gordon Lightfoot oder Joni Mitchell stammen aus der kanadischen Metropole. In den 1970er-Jahren explodierten die Wohnungspreise im Hippie-Viertel Yorkville. Viele konnten die gestiegenen Preise nicht mehr bezahlen und zogen zum Kensington Market um.

Kensington Market

Gleich nebenan befindet sich Chinatown. Ziemlich unspektakulär. Halt mit einer Menge chinesischer Geschäfte. Aber wer schon in der Gegend ist, kann das Gewusel im chinesischen Viertel gut bei der Tour durch Toronto „mitnehmen“.

Sie können auch a einem geführten Stadtspaziergang durch Kensington und Chinatown teilnehmen. Mehr Infos dazu hier.

Toronto im Colorfulcities-Video:

Tipps, Touren, Ausflüge in Toronto

Hier eine Auswahl von Touren innerhalb Torontos. Mehr Infos, wenn Sie auf den Link klicken. Es gibt auch eine Möglichkeit, die Touren online vorzubuchen.

  • Mit dem Hop-On-Hop-Off-Bus durch Toronto. Sehr empfehlenswert, weil das Ticket zwei Tage gültig ist, der Bus häufig fährt und an allen wichtigen Stationen in der Stadt hält
  • Geführter Rundgang durch den Distillery District, die ehemals größte Whiskey-Fabrik der Welt in herrlichen alten Backsteingebäiuden, mit Schokoladen- und Bierverkostung
  • Geführter Rundgang durch Chinatown und das multikulturelle Kensington Market

Tagestouren von Toronto zu den Niagarafällen

Zu den Niagarafällen und nach Niagara on the Lake gibt es zahlreiche Tagestouren von Toronto aus (Fahrtzeit knappe 2 Stunden). Hier eine Auswahl von Links zu angebotenen Touren:

Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × zwei =