Der Oriental Pearl Tower in Shanghai

Skyline mit Pearl Tower

Er ist zwar nicht der höchste, aber zumindest der originellste Fernsehturm der Welt. Vielleicht auch der schönste. Der Oriental Pearl Tower in Shanghai.

Ohne Superlative geht es in China nicht. Natürlich war der Fernsehturm Oriental Pearl Tower das höchste Gebäude Chinas als er 1994 eröffnet wurde. Zudem – damals – der dritthöchste der Welt (nach einem Moskauer Fernsehturm und dem CN Tower in Toronto). Und der spektakulärsten mit seinen bunten Kugeln allemal.

Der Pearl Tower

Satte 468 Meter ist der Fernsehturm hoch, auf 342 Metern gibt es eine Aussichtsplattform (zwei weitere befinden sich auf 90 bzw. 263 Metern). In den Kugeln befinden sich Restaurants, Teehäuser und Hotelzimmer. Im Sockel ist ein Museum, das sich Shanghais Stadtgeschichte widmet, eingerichtet.

Beim Design des Turms nehmen die Architekten Anleihen bei einem Gedicht, das der um 800 n.Chr. lebende Dichter Bai Juyi geschrieben hat. In „Pisa Song“ geht es um das Instrument Papa, das wie Perlen klingt. Daran orientierten sich die Architekten.

Skyline von Shanghai im Dunkeln

Mit über drei Millionen Besuchern ist der mittlerweile fünfthöchste Fernsehturm der Welt (der höchste ist der 2012 eröffnete Tokyo Skytree) eine der meist besuchten Touristenattraktionen in Shanghai. Von der Aussichtsplattform haben Sie einen guten Blick auf die drei Wolkenkratzer Jin Mao, Shanghai Tower und Shanghai World Financial Center, die sich in unmittelbarer Nähe befinden.

Blick vom Shanghai Tower

Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + 14 =