Shanghai bei Nacht

Blick vom Jin Mao auf den Fernsehturm

Shanghai bei Nacht sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Die Hochhäuser sind im Dunkeln doppelt faszinierend.

Drei Punkte kann ich Ihnen empfehlen, um das bunte Spektakel zu genießen: Die Waibaidu-Brücke, das Wolkenkratzer-Viertel in Pudong und einer der Wolkenkratzer im Viertel. Wahlweise auch der Fernsehturm Oriental Pearl Tower.

Der Orietal Pearl Tower bei Nacht

Von der Waibaidu-Brücke haben Sie einen wunderbaren Blick auf die Skyline. Sollte Google Ihnen die Brücke nicht ausgeben: Sie liegt in der Nähe des russischen Generalkonsulats und des Hyatt on the Bund – Hotels. Adresse der Botschaft fürs Navi bzw. Google Maps: 20 Huang Pu Lu.

Blick von der Waibaidu-Brücke auf die Skyline

Im Viertel selber haben Sie den Vorteil, dass Sie a) den Hochhäusern sehr nah sind und b) auch einen Blick zum andere Ufer, auf die Prachtmeile „The Bund“ genießen können.

Die drei gigantischen Hochhäuser (links Shanghai World Financial Center, oben Jin Mao, unten Shanghai Tower)

Dritte Alternative: Fahren Sie rauf auf eins der Hochhäuser. Die meisten haben bis Mitternacht geöffnet. Sie können nachts sowohl auf den Jin Mao, den Shanghai Tower als auch auf das Flaschenöffner-Hochhaus Shanghai World Financial Center fahren. Auch der Fernsehturm Oriental Pearl Tower ist abends geöffnet.

Blick bei Nacht auf The Bund
Skyline – Blick von der Waibaidu Brücke

Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + 16 =