Nelson Mandela Statue in Pretoria

Die Mandela-Statue vor dem Regierungssitz

Er breitet die Arme aus und schaut auf die Stadt Pretoria. Nelson Mandela. Bzw. seine Statue vor dem Parlament in Pretoria.

Touristen und Einheimische suchen den besten Platz für ein Foto von Nelson Mandela. Den ganzen Tag über herrscht hier großer Andrang. Einmal Mandelas sehen und fotografieren. Allein die Szenen hier vor dem Parlament in Pretoria zeigen wie sehr der ehemalige Präsident und Schwarzen-Führer auch heute noch verehrt wird.

Nelson Mandela blickt auf Pretoria

Erst neun Tage sind seit dem Tod des Volkshelden, Freiheitskämpfers und ersten südafrikanischen Präsidenten vergangen, da enthüllt sein Nachfolger Jakob Zuma am 16. Dezember 2013, symbolträchtig am Versöhnungstag, die gigantische Mandela-Statue vor dem Regierungssitz in Pretoria. Die ausgebreiteten Arme der Bronze-Statue sollen symbolisieren, dass in der Regenbogennatiuon Südafrika alle Völker friedlich zusammenleben sollen (und müssen).

Mandela saß 27 Jahre im Gefängnis, unter anderem in Robben Island vor Kapstadt. 1993 erhielt er den Friedensnobelpreis, 1994 wurde er zum ersten schwarzen Präsidenten seines Landes gewählt. Mandela starb am 5.12. 2013 nach langer schwerer Krankheit im Alter von 95 Jahren. Die 3,5 Tonnen schwere Bronze-Skulptur hat rund eine halbe Millionen Euro und erinnert wegen seiner ausgebreiteten Arme stark an die Christus-Statue in Rio de Janeiro. Absicht? Schließlich wurde und wird Mandela als Erlöser des schwarzen südafrikanischen Volks gefeiert.

Text/Fotos (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 3 =