Dunguaire Castle bei Kinvara

Dunguaire Castle bei Kinvara

An jeder Ecke eine Burg. Die Burgendichte in Irland ist schon sehr hoch. Eine sehr schöne ist das Dunguaire Castle bei Kinvara, in dem Sie mittelalterlich speisen können.

Wobei die Bezeichnungen Burg oder Schloss eigentlich falsch sind, auch wenn das Gebäude so aussieht. Dunguaire Castle wurde 1530 als Turmhaus errichtet. Die waren damals sehr in bei gut betuchten Iren. Häuser, die wie Burgen aussehen, aber eigentlich Wohnhäuser sind.

Wohnhaus, keine Burg

Dunguaire Castle diente auch niemals der militärischen Verteidigung. Hier wohnten über die Jahrhunderte zahlreiche Familien. Anfang des 20. Jahrhunderts war das Castle so stark zerstört, dass es dringend restauriert werden musste. Das passierte auch über die Jahrzehnte. Heute können Sie hier u.a. bei mittelalterlichen Banketts speisen.

Mittelalterliche Banketts

Dunguaire Castle liegt unübersehbar direkt an der Straße nach Kinvara, rund 30 Kilometer entfernt von Galway. Sie können einfach so aufs Gelände gehen und müssen dafür keinen Eintritt bezahlen. Ein Fotostopp lohnt sich also allemal. Wer sich für das Innere des Gebäudes interessiert, kann das Castle auch von innen besichtigen. Karten gibt es online hier. Wer an einem mittelalterliches Bankett mit vier Gängen im Turm teilnehmen will, kann sich hier informieren bzw. Tickets bestellen.

Irland im Colorfulcities-Video:

Text/Foto/Video (c) Michael Westerhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × eins =