Puerto Ayora auf den Galapagos

Pelikan am Hafen von Puerto Ayora

Puerto Ayora ist der größte Ort auf den Galapagos-Inseln. Hier finden Sie Quartiere in jeder Preisklasse. Es gibt aber auch einiges zu sehen.

Puerto Ayora ist ein typisches Touristen-Örtchen. Aber ein richtig schönes. Links und rechts der Hauptstraße befinden sich Cafés, Restaurants und kleine Souvenirlädchen. So weit, so normal. Aber der Ort hält einige Überraschungen bereit.

Andrang auf dem Fischmarkt

Über die erste könnten Sie stolpern: Gern machen es sich auch Seelöwen auf dem Bürgersteig gemütlich. Dass Sie über den Weg gehen wollen, stört die Tiere wenig. Sie schnarchen einfach weiter. Sie können auch neben ihnen stehen bleiben, die Robbe bewegt sich keinen Millimeter. Ein riesiger Spaß und total süß.

Robbe auf einem Boot an der Küste

Ohnehin gibt’s im Ort eigentlich alle wichtigen Tiere zu sehen. Seelöwen, die auf Booten an der Küste oder auf dem Bürgersteig pennen, Pelikane, die in die Landschaft schauen, knallrote Krabben, die gern auch mal in den Pool krabbeln oder Blaufußtölpel, die aufs Meer blicken. Und Hammer-Haie, die durch den Hafen schwimmen. Da das Wasser beleuchtet ist, können Sie die Haie abends ganz wunderbar sehen.

Ein großes Spektakel findet am kleinen Fischmarkt mitten im Ort statt. Fischer zerteilen hier den frisch gefangenen Fisch unter strenger Beobachtung von Vögeln und Seelöwen. Sie verteilen die Reste, die vom Fisch übrig bleiben, an die Tiere. Total süß (gibt’s auch in meinem Video unten zu sehen).

Puerto Ayora im Colorfulcities-Video:

Am Ortsrand befindet sich die Charles-Darwin-Station, die besichtigt werden kann. Hier ziehen Forscher Riesen-Schildkröten groß. Da einige Arten vom Aussterben bedroht sind, müssen sie von Hand aufgezogen und später ausgebildet werden.

Blaufußtölpel an der Küste in Puerto Ayora

In Puerto Ayora finden Sie vom preiswerten Hostel bis zum schöneren Hotel Unterkünfte jeder Preisklasse. In den zahlreichen Büros an der Hauptstraße können Sie Überfahrten zu den anderen Inseln wie Floreana oder Seymour Norte buchen. Am Hafen befindet sich ein kleiner Supermarkt.

Text/Fotos/Video (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: