Die Wasserfall-Route in Baños

Der Wasserfall stürzt in die Teufelsschlucht

Eine Hängebrücke, ein tosender Wasserfall und eine beeindruckende Schlucht. Alles zu erleben in der Pailon de Diabolo, der Teufelsschlucht in Baños in Ecuador.

„Muss ich da wirklich rüber?“, fragt eine Reisende. „Ja, musst du!“. Jedenfalls wenn Du den spektakulären Wasserfall in der Teufelsschlucht sehen willst. Also wagt sich die junge Frau vorsichtig über die wacklige Hängebrücke.

Hängebrücke zum Wasserfall

In der Teufelsschlucht gibt es also gleich mehrere Abenteuer auf einen Schlag: Der Weg über einen schönen Wanderweg zur Schlucht, die Hängebrücke und der Wasserfall, der sich aus 80 Meter Höhe in die Tiefe stürzt.

Hin geht es über glitschige Treppen, die in den Berg gehauen wurden. Von Schritt zu Schritt wird es nasser. Wetterfeste Kleidung und feste Schuhe sind auf jeden Fall empfehlenswert. Sonst wird es gefährlich. Und ziemlich nass. Sie finden den Wasserfall 17 Kilometer hinter dem Touristenörtchen Baños in Ecuador.

Schmale, glitschige Treppen führen zum Wasserfall

Besonders abenteuerlustige wagen hier auch einen Sprung auf eine Schaukel, die über einer Schlucht hängt, einen Bunjee-Sprung ins Tal oder eine Fahrt mit der wackligen Korb-Seilbahn. Oder sie bewundern einfach nur die vielen Wasserfälle zwischen Baños und der Teufelsschlucht.

Baños und Ecuador im Colorfulcities-Video:

Text/Fotos/Video (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: