Zur Freiheitsstatue und nach Ellis Island

Die Freiheitsstatue vom Wasser aus gesehen

Freiheitsstatue und Ellis Island gehören für viele zum New-York-Besuch. Es ist insbesondere bei halbwegs schönem Wetter ein toller Ausflug.

Als was mit Schiff fahren zu tun, finde ich erstmal gut. Und genau damit beginnt die Fahrt zur Freiheitsstatue. Mit einer Bootsfahrt vom Battery Park zur Lady Liberty, die vor den Toren New Yorks steht. Seit 1886 erblicken Einwanderer als Erstes die Statue, die direkt neben der Einwanderungs-Insel Ellis Island steht.

Blick vom Boot auf die Skyline von Manhattan

Erster Halt des Schiffs nach einer guten Viertelstunde: Freiheitsstatue. Schon auf der Fahrt lassen sich tolle Fotos machen. Bessere als wenn man direkt vor dem riesigen Monument steht. Mit rund 93 Meter Höhe war die Statue bis in die 1950er die höchste der Welt. Das Geschenk der Franzosen musste 1982 aufwendig restauriert werden, weil es einzustürzen droht. Kein Wunder. Angeblich treffen die Statue jedes Jahr 600 Blitze. Vier Millionen Menschen besuchen jedes Jahr die Figur, die an die griechische Göttin der Freiheit Libertas erinnern soll.

Boote von Manhattan zur Freiheitsstatue und nach Ellis Island

Auf der kleinen Insel, auf der die Statue steht, gibt es neben der Figur auch noch eine Museum zur Geschichte von Lady Liberty. Im Ticket ist der Besuch des Sockels eingeschlossen. Theoretisch kann man auch auf die Krone gehen, die Tickets sind aber häufig auf Monate ausgebucht. Wer langfristig plant, hat aber gute Chancen, eine zu ergattern. Vom Sockel habt ihr einen tollen Blick auf den Financial District und Manhattan.

Wenn ihr alles gesehen habt, könnt ihr aufs Schiff springen. Das fährt immer im Kreis. Ihr landet also automatisch auf der Auswandererinsel Ellis Island. Hinter dem Haus steht eine riesige Tafel mit allen rund 12 Millionen Namen, die zwischen 1892 und 1954 über die Insel in die USA eingewandert sind. Häufig stehen hier Menschen, die nach Verwandten suchen.

Das Museum auf Ellis Island

Im Einwanderungsgebäude ist heute ein Museum untergebracht. Ihr könnt hier den Weg der Einwanderer nachgehen. Von der Registrierung bis zur medizinischen Untersuchung. Die Räume sind halbwegs originalgetreu eingerichtet, sodass man sich gut in die Zeit hineindenken kann. Von Ellis Island gehts mit dem Schiff wieder zurück nach Manhattan.

Tickets für die Fähre gibt es ausschließlich an der Verkaufsstation im Battery Park bzw. bei ausgewählten Online-Händlern wie hier. Mehr Infos zu Tickets und Anfahrt in diesem Artikel.

Freiheitsstatue und Ellis Island im Colorfulcities-Video:

Text/Video/Fotos (c) Michael Westerhoff

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: