Portugal – 365 Tage mildes Klima

Ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter – Portugal ist wegen des milden Klimas zu jeder Jahreszeit ein gutes Urlaubsziel.

Milde 15 Grad im Winter, heiße 28 Grad im Sommer. Faro an der Algarve eignet sich zu jeder Jahreszeit. Etwas kühler ist es an der windigen Atlantikküste. Zum Beispiel im bei Deutschen beliebten Städtereiseziel Porto. Bei durchschnittlich 13 Grad im Januar und 25 Grad im Juli und August lädt die Stadt zu jeder Jahreszeit zu einer Sightseeing-Tour ein. Allerdings gibt es im Sommer nur 5 bis 7 Regentage im Jahr. Im Januar können es bis zu 18 sein.

Woher ich das weiß? Von der Seite Klima.org, die das Wetter in Portugal sehr detailreich auflistet. Für über 450 Städte und Orte in Portugal. Praktisch für die Urlaubsvorbereitung. Für alle Orte gibt es Angaben zu Höchst- und Tiefsttemperaturen, durchschnittliche Regentage und die Sonnenstunden pro Tag. In Porto scheint die Sonne im Sommer beispielsweise 10 bis 11 Stunden am Tag, in Faro sogar bis zu 12 Stunden. Auch für Madeira und die Azoren finde ich Angaben auf der Seite.

Doch die Informationen beschränken sich nicht nur auf reine Zahlenreihen. In Texten ist das Klima auch näher beschrieben. Über Porto ist beispielsweise zu lesen, dass es sich um ein mildes mediterranes Klima mit Einfluss des Atlantiks handelt. Zudem ist aufgelistet, warum Porto bei Deutschen so beliebt ist. Wegen der Sehenswürdigkeiten, die in der UNESCO-Welterbe-Liste stehen. Für die Algarve und Faro erfahre ich, wann sich die Gegend für den Badeurlaub eignet und in welchen Monaten ich zwar im milden Klima spazieren gehen kann, Schwimmen aber nur für Hartgesottene empfohlen ist. Hilfreich sind auch die Tabellen zu Wassertemperaturen.

Kommentar verfassen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: